Bun­des­ju­ris­ten­or­ches­ter – die ers­ten 10 Jah­re

Die­ses Jahr fei­ert das auf Initia­ti­ve des Esse­ner Rechts­an­walts Dr. Frank Roeser gegrün­de­te Bun­des­ju­ris­ten­or­ches­ter sein 10-jäh­ri­ges Bestehen. Schirm­her­rin des Orches­ters ist die Bun­des­mi­nis­te­rin für Jus­tiz. Unter der pro­fes­sio­nel­len Lei­tung von Klaus-Peter Modest agie­ren unter­schied­lich musi­zie­ren­de Juris­ten – vom Stu­den­ten bis zum Hoch­schul­pro­fes­sor, vom Rich­ter über den Rechts­pfle­ger bis zum Rechts­an­walt und Notar und Ent­schei­dungs­trä­gern aus der Frei­en Wirt­schaft. Seit sei­nem Bestehen för­dert das Bun­des­ju­ris­ten­or­ches­ter beson­ders ver­siert musi­zie­ren­de jün­ge­re Kol­le­gen aus den ver­schie­dens­ten Instru­men­ten­grup­pen. Momen­tan sind eini­ge Pul­te bei den Blech­blä­sern, Cel­lis­ten und Gei­gern zu beset­zen. Juris­ten, die ger­ne mit­spie­len möch­ten, sind ger­ne will­kom­men.

Bun­des­ju­ris­ten­or­ches­ter – die ers­ten 10 Jah­re

Zwei­mal pro Jahr wird gemein­sam musi­ziert, geprobt und kon­zer­tiert inklu­si­ve eines kul­tu­rel­len Rah­men­pro­gramms. In die­sem Jahr sind fol­gen­de Pro­ben am 14. – 16. Sep­tem­ber 2012 in Schwe­rin und vom 26. – 28. Okto­ber 2012 in Frankfurt/​Main geplant. Am 28. Okto­ber 2012 wird dann ein Bene­fiz­kon­zert statt­fin­den.