Die Beleidigung einer Kollegin

Die Belei­di­gung einer Kollegin

Eine vor­ge­täusch­te Arbeits­un­fä­hig­keit und die Bezeich­nung einer Arbeits­kol­le­gin als „rich­tig fet­te Schlam­pe“ kann zur Been­di­gung des Arbeits­ver­hält­nis­ses füh­ren. Vor dem Arbeits­ge­richt Bonn hat ein sol­ches Ver­hal­ten in dem hier vor­lie­gen­den Fall zu einem Ver­gleich geführt: So ist das Arbeits­ver­hält­nis frist­ge­mäß gekün­digt wor­den und der Klä­ger hat eine Abfin­dung erhal­ten. Diesem

Lesen
Kündigungsschutzprozess und Abfindungsvergleich - und das laufende Verbraucherinsolvenzverfahren

Kün­di­gungs­schutz­pro­zess und Abfin­dungs­ver­gleich – und das lau­fen­de Verbraucherinsolvenzverfahren

Der in einem gericht­li­chen Ver­gleich zum Abschluss eines Kün­di­gungs­schutz­pro­zes­ses wäh­rend des lau­fen­den Insol­venz­ver­fah­rens vom Insol­venz­schuld­ner erwor­be­ne Anspruch auf Zah­lung einer Abfin­dung unter­fällt als Neu­erwerb dem Insol­venz­be­schlag (§ 35 Abs. 1 Alt. 2 InsO). Der Insol­venz­ver­wal­ter ist inso­weit in ent­spre­chen­der Anwen­dung von § 727 ZPO Rechts­nach­fol­ger des Insol­venz­schuld­ners und kann eine Umschrei­bung des

Lesen
Der Abfindungsvergleich und der Verzicht des Arbeitnehmers auf Urlaubsabgeltung

Der Abfin­dungs­ver­gleich und der Ver­zicht des Arbeit­neh­mers auf Urlaubsabgeltung

Ist das Arbeits­ver­hält­nis been­det und ein Anspruch des Arbeit­neh­mers gemäß § 7 Abs. 4 BUr­lG auf Abgel­tung des gesetz­li­chen Erho­lungs­ur­laubs ent­stan­den, kann der Arbeit­neh­mer auf die­sen Anspruch grund­sätz­lich ver­zich­ten. Gemäß § 13 Abs. 1 Satz 3 BUr­lG kann von der Rege­lung in § 7 Abs. 4 BUr­lG, wonach der Urlaub abzu­gel­ten ist, wenn er wegen Beendigung

Lesen