Europa und der Eisenbahnverkehr - Trennung von Betrieb und Infrastruktur

Euro­pa und der Eisen­bahn­ver­kehr – Tren­nung von Betrieb und Infra­struk­tur

Ein Urteil mit womög­lich weit­rei­chen­den Fol­gen auch für die Organ­sa­ti­on des Eisen­bahn­we­sens in Deutsch­land: Frank­reich hat, wie jetzt der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on ent­schie­den hat, gegen sei­ne uni­ons­recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen im Bereich des Eisen­bahn­ver­kehrs ver­sto­ßen. Die Kom­mis­si­on hat am 29. Dezem­ber 2010 eine Ver­trags­ver­let­zungs­kla­ge erho­ben, mit der sie Frank­reich vor­ge­wor­fen hat,

Lesen
Die Liberalisierung des Eisenbahnsektors in der Europäischen Union

Die Libe­ra­li­sie­rung des Eisen­bahn­sek­tors in der Euro­päi­schen Uni­on

Gegen die uni­ons­recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen auf dem Gebiet des Eisen­bahn­ver­kehrs haben Ungarn und Spa­ni­en dadurch ver­sto­ßen, dass Ungarn den bei­den tra­di­tio­nel­len Eisen­bahn­un­ter­neh­men MÁV und GySEV – und nicht einer unab­hän­gi­gen Stel­le – die Ver­wal­tung des Ver­kehrs über­tra­gen hat und die spa­ni­schen Rechts­vor­schrif­ten, die bei der Zuwei­sung von Fahr­weg­ka­pa­zi­tä­ten im Fall sich

Lesen
Bundesnetzagentur und die Schienennetz-Benutzungsbestimmungen

Bun­des­netz­agen­tur und die Schie­nen­netz-Benut­zungs­be­stim­mun­gen

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat ent­schie­den, dass die Bun­des­netz­agen­tur für Elek­tri­zi­tät, Gas, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on, Post und Eisen­bah­nen die Ände­rung eines Teils der Schie­­nen­­netz-Benut­­zungs­­­be­­sti­m­­mun­­­gen der DB Netz AG ver­lan­gen durf­te. Die­se hat­te einem Teil der Schie­­nen­­netz-Benut­­zungs­­­be­­sti­m­­mun­­­gen wider­spro­chen. Die Klä­ge­rin, die DB Netz AG, betreibt das Schie­nen­netz der ehe­ma­li­gen Deut­schen Bun­des­bahn sowie der vor­ma­li­gen Reichs­bahn.

Lesen