Auf­zug im Alt­bau

Auch in einem Gebiet, für das eine Erhal­tungs­ver­ord­nung besteht, darf ein Bezirks­amt eine Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­me nicht ver­hin­dern, wenn die Maß­nah­me dazu dient, eine durch­schnitt­li­che Woh­nung in einen zeit­ge­mä­ßen Aus­stat­tungs­zu­stand zu ver­set­zen. So die Ent­schei­dung des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Ber­­lin-Bran­­den­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Haus­ei­gen­tü­mers, der eine Geneh­mi­gung für den nach­träg­li­chen Ein­bau

Lesen

Nach­bar­lärm in Anwalts­kanz­lei zumut­bar

Ein Anwalt, der sei­ne Anwalts­kanz­lei in einem Alt­bau betreibt, muss sich wie jeder ande­re Mie­ter auch damit abfin­den, dass an einen sol­chen Alt­bau nicht die glei­chen Ansprü­che hin­sicht­lich des Lärm­schut­zes gestellt wer­den kön­nen wie an einen Neu­bau. Das zeigt sich auch in einem Ver­fah­ren, in dem das Ober­lan­des­ge­richt Dres­den jetzt

Lesen