Video­über­wa­chung im Spiel­ca­si­no

Ein Spiel­bank­un­ter­neh­mer hat nach § 10 a Spiel­ban­ken­ge­setz Ber­lin visu­el­le Über­wa­chungs­maß­nah­men durch lau­fen­de video­tech­ni­sche Auf­zeich­nun­gen und Spei­che­rung des Gesche­hens in den Spiel­sä­len, an den Spiel­ti­schen und Spiel­au­to­ma­ten, im Kas­sen­be­reich und in den Zähl­räu­men durch­zu­füh­ren; dabei sol­len die betei­lig­ten Per­so­nen grund­sätz­lich erkenn­bar sein. Die Ein­füh­rung und Anwen­dung der­ar­ti­ger tech­ni­scher Über­wa­chungs­ein­rich­tun­gen unter­liegt zudem

Lesen

Spiel­bank-Sper­re

Bei staat­lich kon­zes­sio­nier­ten Spiel­ban­ken und Spiel­ca­si­nos kann sich jeder­mann (etwa zur Bekämp­fung der eige­nen Spiel­sucht) sper­ren las­sen. Kon­trol­liert die Spiel­bank die­se Sper­re nicht aus­rei­chend, haf­tet sie, wie der Bun­des­ge­richts­hof jetzt ent­schie­den hat, falls der Gesperr­te wie­der Geld ver­spielt.

Lesen