Däni­sches Feri­en­haus

Für Strei­tig­kei­ten über ein däni­sches Feri­en­haus sind nicht die deut­schen, son­dern die däni­schen Gerich­te inter­na­tio­nal zustän­dig. Gemäß Art. 1 III EuGV­VO ist die­se EU-Ver­­or­d­­nung auf Däne­mark nicht anwend­bar, so dass im Ver­hält­nis zu Däne­mark das EuGVÜ als Vor­gän­ger­über­ein­kom­men anwend­bar bleibt. Bezieht sich ein Rechts­streit zwar nicht auf ein ding­li­ches Recht an

Lesen

Ehe­gat­ten­nach­zug nach Hei­rat in Däne­mark

Wird eine Auf­ent­halts­er­laub­nis zum Zwe­cke der Füh­rung einer ehe­li­chen Lebens­ge­mein­schaft begehrt, greift die Ver­güns­ti­gung des § 39 Nr. 3 2. Alt. Auf­enthV, wonach ein Auf­ent­halts­ti­tel aus­nahms­wei­se im Bun­des­ge­biet ein­ge­holt wer­den kann, nur dann ein, wenn die Ehe­schlie­ßung nach der (letz­ten) Ein­rei­se in die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land vor Bean­tra­gung der Auf­ent­halts­er­laub­nis erfolgt ist.

Lesen