Fachkraft für Arbeitssicherheit - und ihre Eingruppierung nach der Entgeltordnung TV-L

Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit – und ihre Ein­grup­pie­rung nach der Ent­gelt­ord­nung TV‑L

Die von einer Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit aus­zu­üben­de Tätig­keit ist die eines "tech­ni­schen Beschäf­tig­ten" im Sin­ne des Abschnitts 22 des Teils II der Ent­gel­tO TV‑L. Eine Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit ist daher nicht nach Teil I der Ent­gel­tO TV‑L ein­zu­ord­nen. Nach Nr. 1 Abs. 2 der Vor­be­mer­kun­gen zu allen Tei­len der Ent­gel­tO (im Fol­gen­den Vor­bem)

Lesen
Fachkraft für Arbeitssicherheit - und ihre Kündigung

Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit – und ihre Kün­di­gung

Die Kün­di­gung einer Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit ist gem. § 134 BGB i.V.m. § 8 Abs. 1 Satz 2 ASiG unwirk­sam, wenn die Fach­kraft wegen der Erfül­lung der ihr über­tra­ge­nen Auf­ga­ben benach­tei­ligt wird. Eine unzu­läs­si­ge Benach­tei­li­gung kann auch in dem Aus­spruch einer Kün­di­gung lie­gen. Die Kün­di­gung einer Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit ist dage­gen nicht schon

Lesen
Die Stellung der Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Gemeindeverwaltung

Die Stel­lung der Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit bei der Gemein­de­ver­wal­tung

Der Arbeit­ge­ber ist gemäß § 8 Abs. 2 ASiG ver­pflich­tet, im Rah­men eines Arbeits­ver­hält­nis­ses beschäf­tig­te (lei­ten­de) Fach­kräf­te für Arbeits­si­cher­heit (min­des­tens) unmit­tel­bar dem Lei­ter des Betriebs im Rah­men einer Stabs­stel­le fach­lich und dis­zi­pli­na­risch zu unter­stel­len. Die­se her­aus­ge­ho­be­ne Ein­ord­nung in der betrieb­li­chen Hier­ar­chie gehört zu den struk­tur­prä­gen­den Grund­sät­zen des Arbeits­si­cher­heits­ge­set­zes. Im Bereich der öffent­li­chen

Lesen