Türen, Fenster und die Wohnungseigentümergemeinschaft

Türen, Fens­ter und die Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft

Die Woh­nungs­ei­gen­tü­mer sind nach der gesetz­li­chen Kom­pe­tenz­zu­wei­sung für die Beschluss­fas­sung über die Instand­set­zung und den Aus­tausch der Türen und Fens­ter zustän­dig (§ 21 Abs. 1 und Abs. 5 Nr. 2 WEG bzw. § 22 WEG)). Sie müs­sen die damit ver­bun­de­nen Kos­ten tra­gen . Die Beschlüs­se betref­fen kei­ne Maß­nah­men an dem Son­der­ei­gen­tum des betrof­fe­nen

Lesen
Wenn dem Mieter die Farbe der neuen Fenster nicht gefällt

Wenn dem Mie­ter die Far­be der neu­en Fens­ter nicht gefällt

Grund­sätz­lich hat ein Mie­ter Maß­nah­men zu dul­den, die zur Erhal­tung der Miet­sa­che erfor­der­lich sind. Wenn die ursprüng­lich vor­han­de­nen Fens­ter undicht sind, han­delt es sich bei dem Ein­bau der neu­en Fens­ter um eine sol­che Maß­nah­me. Auch wenn – im Gegen­satz zu den alten in Eiche braun gehal­te­nen Fens­tern – der Ein­bau

Lesen
Rundbogenfenster

Rund­bo­gen­fens­ter

Vor­be­halt­lich einer ande­ren Ver­ein­ba­rung der Ver­trags­par­tei­en ist ein funk­ti­ons­taug­li­cher, 23,4 kg schwe­rer Flü­gel eines Rund­bo­gen­fens­ters nicht allein des­halb man­gel­haft, weil das in einem Anwen­dungs­dia­gramm des Her­stel­lers der Fens­ter­be­schlä­ge für einen 80 kg schwe­ren Fens­ter­flü­gel ange­ge­be­ne Höchst­maß von 400 mm zwi­schen dem obe­ren Len­ker­la­ger und dem höchs­ten Punkt des Rund­bo­gens um mehr als die

Lesen