Die Reise im Fernbus

Die Rei­se im Fern­bus

Ohne einen deut­li­chen Hin­weis auf Fahrt­zei­ten über Nacht darf der durch­schnitt­li­che Rei­sen­de erwar­ten, nicht auf die­se Art und Wei­se trans­por­tiert zu wer­den. Ist die­se Gestal­tung der Rei­se nicht deut­lich gemacht wor­den, stellt das einen Man­gel des Pro­spekts dar. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Olden­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall

Lesen
Fernbuslinienverkehr

Fern­bus­li­ni­en­ver­kehr

Die Bun­des­re­gie­rung hat einen Gesetz­ent­wurf zur Ände­rung des Per­so­nen­be­för­de­rungs­ge­set­zes in das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­bracht, mit dem der Fern­bus­li­ni­en­ver­kehr libe­ra­li­siert wer­den soll. Hier­nach soll es zukünf­tig mög­lich sein, dass Fern­bus­se Zie­le in ganz Deutsch­land, die min­des­tens 50 Kilo­me­ter aus­ein­an­der lie­gen, im Lini­en­ver­kehr anfah­ren dür­fen, auch wenn die­se Stre­cken bereits durch die Bahn

Lesen
YourBus

Your­Bus

Das Per­so­nen­be­för­de­rungs­ge­setz bevor­zugt im Fern­ver­kehr den Bahn­ver­kehr. Bus­li­ni­en kön­nen hier­nach im Fern­ver­kehr ‑ver­ein­facht gesagt – nur geneh­migt wer­den, wenn die Stre­cke nicht von der Bahn bedient wird. Wird jedoch eine sol­che Bus­li­nie von der zustän­di­gen Behör­de geneh­migt, kann sich die Deut­sche Bahn hier­ge­gen nicht mit den Mit­teln des Wett­be­werbs­rechts weh­ren.

Lesen