Übertragung eines vermieteten Bürogebäudes durch den Bauträger

Über­tra­gung eines ver­mie­te­ten Büro­ge­bäu­des durch den Bau­trä­ger

Die Über­tra­gung eines ver­mie­te­ten Grund­stücks führt zu einer nicht umsatz­steu­er­ba­ren Geschäfts­ver­äu­ße­rung im Gan­zen, wenn der Erwer­ber durch den mit dem Grund­stücks­er­werb ver­bun­de­nen Ein­tritt in bestehen­de Miet­ver­trä­ge vom Ver­äu­ße­rer ein Ver­mie­tungs­un­ter­neh­men über­nimmt. Das ist auch dann der Fall, wenn der Ver­äu­ße­rer ein Bau­trä­ger ist, der ein Gebäu­de erwor­ben, saniert, weit­ge­hend ver­mie­tet

Lesen
Der Nutzen des Handelsregisters

Der Nut­zen des Han­dels­re­gis­ters

Wäh­rend zur Zeit der Han­se die Kauf­leu­te in einer oder meh­re­re Han­dels­ge­sell­schaf­ten orga­ni­siert waren und dadurch einer­seits der Gewinn eines Han­dels­ge­schäfts und ande­rer­seits das Risi­ko bzw. der Ver­lust geteilt wor­den ist, han­delt in der heu­ti­gen Zeit ein Unter­neh­mer in der Regel auf sich allein gestellt und trägt das vol­le Risi­ko

Lesen
Geschäftsveräußerung beim Verkauf eines Mietwohngrundstücks

Geschäfts­ver­äu­ße­rung beim Ver­kauf eines Miet­wohn­grund­stücks

Wird ein Miet­grund­stück ver­äu­ßert und gleich­zei­tig mit dem Erwerb ein "Gene­ral­miet­ver­trag" geschlos­sen, so stellt die­se Grund­stücks­ver­äu­ße­rung kei­ne steu­er­freie Geschäfts­ver­äu­ße­rung dar. In dem hier vom Finanz­ge­richt Müns­ter ent­schie­de­nen Fall hat­te das kla­gen­de Bau­un­ter­neh­men im Jahr 2003 ein Wohn- und Geschäfts­haus erwor­ben und fort­an unter teil­wei­sem Ver­zicht auf die Umsatz­steu­er­be­frei­ung ver­mie­tet. Dabei

Lesen