Der Nut­zen des Han­dels­re­gis­ters

Wäh­rend zur Zeit der Han­se die Kauf­leu­te in einer oder meh­re­re Han­dels­ge­sell­schaf­ten orga­ni­siert waren und dadurch einer­seits der Gewinn eines Han­dels­ge­schäfts und ande­rer­seits das Risi­ko bzw. der Ver­lust geteilt wor­den ist, han­delt in der heu­ti­gen Zeit ein Unter­neh­mer in der Regel auf sich allein gestellt und trägt das vol­le Risi­ko – aber fährt auch den gesam­ten Gewinn eines Geschäfts ein.

Der Nut­zen des Han­dels­re­gis­ters

HandelAlso ist er bestrebt, nicht nur den Gewinn zu ver­grö­ßern, son­dern auch sein Risi­ko zu mini­mie­ren um Pla­nungs­si­cher­heit für sein Unter­neh­men zu erlan­gen und sein Unter­neh­men nicht zu ver­lie­ren. Jeder Unter­neh­mer ist bestrebt, sei­ne Fir­ma wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Expan­si­on und die Erschlie­ßung neu­er Märk­te bringt unwei­ger­lich aber den Kon­takt zu neu­en und unbe­kann­ten Geschäfts­part­nern mit sich. Damit die­ses Risi­ko wenigs­tens zu einem Teil über­schau­bar bleibt, exis­tiert in Deutsch­land das Han­dels­re­gis­ter. Jedem Inter­es­sier­ten kann das Han­dels­re­gis­ter als Infor­ma­ti­ons­quel­le die­nen, da es öffent­lich ist. Die dort fest­ge­hal­te­nen rechts­er­heb­li­chen Tat­sa­chen bie­ten eine Art von Sicher­heit im Geschäfts­ver­kehr, da auf die Rich­tig­keit der Anga­ben im gut­gläu­bi­gen Rechts­ver­kehr ver­traut wer­den darf nach § 15 Abs 2 HGB. Umge­kehrt kann jemand, der Ein­sicht ins Han­dels­re­gis­ter nimmt, dar­auf ver­trau­en, dass ein­tra­gungs­pflich­ti­ge Tat­sa­chen, die nicht ein­ge­tra­gen sind, auch nicht gegen ihn gel­ten kön­nen – so § 15 Abs. 1 HGB. Ein Han­dels­re­gis­ter­aus­zug kann einen Unter­neh­mer bei der Ent­schei­dung über Geschäfts­be­zie­hun­gen zu einem unbe­kann­ten Geschäfts­part­ner unter­stüt­zen.

Wer über die all­ge­mei­nen Daten einer Fir­ma hin­aus wei­te­re Infor­ma­tio­nen bezüg­lich des Gesell­schafts­ver­tra­ges oder der Gesell­schaf­ter erhal­ten möch­te, kann sich auch eines Online-Ser­vices bedie­nen. So ist es unter www.firmenkontor24.com mög­lich, die­se Anga­ben zu erhal­ten, ohne dass eine so zeit­auf­wän­di­ge Regis­trie­rung und Frei­schal­tung erfol­gen muss wie auf dem Han­dels­re­gis­ter­por­tal der Lan­des­jus­tiz­ver­wal­tun­gen. Neben den aktu­el­len Han­dels­re­gis­ter-Bekannt­ma­chun­gen wird hier eben­falls die Über­wa­chung des Han­dels­re­gis­ters auf bestimm­te Fir­men hin ange­bo­ten, wobei im Fall einer Ein­tra­gungs­än­de­rung sofort eine Mit­tei­lung erfolgt. Zur Nut­zung der Diens­te von www.firmenkontor24.com ist kei­ne Mit­glied­schaft erfor­der­lich. Jeder Han­dels­re­gis­ter­aus­zug ist leicht und ver­ständ­lich zu bestel­len und sofort nach der Bestel­lung als PDF her­un­ter­lad­bar.

Ein Han­dels­re­gis­ter­aus­zug kann also nicht nur die Unsi­cher­heit bei neu­en Han­dels­be­zie­hun­gen besei­ti­gen, son­dern die Über­wa­chung des Regis­ters kann auch Ver­än­de­run­gen bei bereits bestehen­den Geschäfts­part­nern einen even­tu­ell ent­schei­den­den Infor­ma­ti­ons­vor­sprung lie­fern.