Nach­rü­cker im Kreis­aus­schuss wegen Par­tei­aus­tritts?

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Darm­stadt hat einen Eil­an­trag der Frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler im Kreis­tag des Land­krei­ses Darm­­­stadt-Die­burg auf Zulas­sung eines „Nach­rückers“ in den Kreis­aus­schuss abge­lehnt. Antrag­stel­le­rin ist die im Kreis­tag des Land­krei­ses Darm­­­stadt-Die­burg ver­tre­te­ne Frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler. Bei der Wahl der ehren­amt­li­chen Kreis­bei­geord­ne­ten für den Kreis­aus­schuss im Jahr 2006 erhielt

Lesen

Gemein­sa­me Wahl­vor­schlä­ge zum hes­si­schen Gemein­de­vor­stand

Die im hes­si­schen Kom­mu­nal­recht vor­ge­se­he­ne Zulas­sung gemein­sa­mer Wahl­vor­schlä­ge zur Wahl der ehren­amt­li­chen Mit­glie­der des Gemein­de­vor­stands ver­stößt nicht gegen Bun­des­recht, ent­schied heu­te das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt. Damit ist die Anfech­tung der Wahl der ehren­amt­li­chen Magis­trats­mit­glie­der der Stadt Frank­furt am Main durch Mit­glie­der der Frak­ti­on "Bür­ger­bünd­nis für Frank­furt" auch in letz­ter Instanz erfolg­los geblie­ben.

Lesen

Obli­ga­to­ri­sche Streit­schlich­tung in Hes­sen

Der Lan­des­ge­setz­ge­ber kann gemäß § 15a EGZPO bestim­men, dass eine Kla­ge­er­he­bung erst zuläs­sig ist, nach­dem von einer durch die Lan­des­jus­tiz­ver­wal­tung ein­ge­rich­te­ten oder aner­kann­ten Güte­stel­le ver­sucht wor­den ist, die Strei­tig­keit ein­ver­nehm­lich bei­zu­le­gen. Die­se dem Lan­des­ge­setz­ge­ber ein­ge­räum­te Mög­lich­keit betrifft Strei­tig­kei­ten bis 750,- €, Nach­barstrei­tig­kei­ten, Strei­tig­kei­ten wegen Belei­di­gun­gen o.ä. sowie bestimm­te Ansprü­che nach

Lesen