Klageerhebung und Verjährung im Diesel-Abgas-Skandal

Kla­ge­er­he­bung und Ver­jäh­rung im Die­sel-Abgas-Skan­dal

Zum Ver­jäh­rungs­be­ginn gehö­ren nicht nur die Kennt­nis von Scha­den und Schä­di­ger, son­dern auch die Kennt­nis der Tat­sa­chen, auf deren Grund­la­ge der Anspruchs­in­ha­ber eine hin­rei­chend aus­sichts­rei­che Kla­ge erhe­ben kann. Es ist zwar nicht erfor­der­lich alle Details zu ken­nen, man muss aber auch nicht schon Kla­ge erhe­ben, solan­ge der Sach­ver­halt noch weit­ge­hend

Lesen
Zustellung "demnächst" - und die Einzahlung des Gerichtskostenvorschusses

Zustel­lung „dem­nächst“ – und die Ein­zah­lung des Gerichts­kos­ten­vor­schus­ses

Das Merk­mal „dem­nächst“ (§ 167 ZPO) ist nur erfüllt, wenn sich der Par­tei zuzu­rech­nen­de Ver­zö­ge­run­gen in einem hin­nehm­ba­ren Rah­men hal­ten. Mit Blick auf die Ein­zah­lung des Kos­ten­vor­schus­ses kommt es bei der Berech­nung der noch hin­nehm­ba­ren Ver­zö­ge­rung von 14 Tagen nicht auf die Zeit­span­ne zwi­schen der Auf­for­de­rung zur Ein­zah­lung der Gerichts­kos­ten

Lesen