Das behin­der­ten­ge­rech­te Kraft­fahr­zeug – Ein­glie­de­rungs­hil­fe in Form der Kfz-Hil­fe

Nach § 6 Abs 1 KfzHV wird Hil­fe zur Beschaf­fung eines Kfz in der Regel als Zuschuss geleis­tet, des­sen näher gere­gel­te Höhe sich nach dem Ein­kom­men des behin­der­ten Men­schen rich­tet. Nach § 6 Abs 3 KfzHV sind Ein­kom­men (unter ande­rem) im Sin­ne des Abs 1 das monat­li­che Net­­to-Arbeits­en­t­gelt, Net­­to-Arbeits­ein­­kom­­men und ver­gleich­ba­re Lohn­er­satz­leis­tun­gen des behin­der­ten Men­schen

Lesen

Leis­tun­gen zur Teil­ha­be – und die Zustän­dig­kei­ten

Wer­den wie vor­lie­gend Leis­tun­gen zur Teil­ha­be bean­tragt, hat der zuerst ange­gan­ge­ne Reha-Trä­ger nach § 14 Abs 1 S 1 SGB IX zwecks Zustän­dig­keits­klä­rung inner­halb von zwei Wochen nach Ein­gang des Antrags fest­zu­stel­len, ob er nach dem für ihn gel­ten­den Leis­tungs­ge­setz für die Leis­tung zustän­dig ist. Stellt er dabei sei­ne Unzu­stän­dig­keit fest, hat

Lesen