Gebrauchte E-Books und der Verkauf über eine Website

Gebrauch­te E‑Books und der Ver­kauf über eine Website

Wer­den über eine Web­site „gebrauch­te“ E‑Books ver­kauft, han­delt es sich um eine öffent­li­che Wie­der­ga­be im Sin­ne der Richt­li­nie 2001/​29 und bedarf der Erlaub­nis des Urhe­bers. So die Auf­fas­sung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chens der Recht­bank Den Haag. Zwei Ver­bän­de, deren Ziel die Vertretung

Lesen
Microsoft Office

Das Com­pu­ter­pro­gramm – und das Downloadportal

Das Bereit­hal­ten eines Com­pu­ter­pro­gramms zum Abruf auf einem Down­load­por­tal stellt eine öffent­li­che Wie­der­ga­be in Form des öffent­li­chen Zugäng­lich­ma­chens dar, wenn der Betrei­ber des Down­load­por­tals das Com­pu­ter­pro­gramm auf einem eige­nen Rech­ner vor­hält und auf die­se Wei­se die Kon­trol­le über sei­ne Bereit­hal­tung aus­übt. Das gilt auch dann, wenn das Com­pu­ter­pro­gramm zuvor vom

Lesen
Framing und Urheberrechtsverletzung

Framing und Urheberrechtsverletzung

Allein die Ein­bet­tung eines auf einer Web­site öffent­lich zugäng­li­chen geschütz­ten Wer­kes in eine ande­re Web­site mit­tels eines Links unter Ver­wen­dung der Framing-Tech­­nik stellt kei­ne öffent­li­che Wie­der­ga­be im Sin­ne von Art. 3 Abs. 1 der Richt­li­nie zur Har­mo­ni­sie­rung bestimm­ter Aspek­te des Urhe­ber­rechts und der ver­wand­ten Schutz­rech­te in der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft dar. Dabei darf das

Lesen