Der "mit H‑Zulassung" ver­kauf­te Old­ti­mer

Erklärt ein Ver­käu­fer im Vor­feld eines Old­ti­mer­ver­kaufs dem Käu­fer, dass der Wagen "selbst­ver­ständ­lich bereits eine H‑Zulassung" habe, kann hier­mit eine zu Recht erteil­te H‑Zulassung Gegen­stand des Kauf­ver­tra­ges gewor­den sein und den Käu­fer zum Ver­trags­rück­tritt berech­ti­gen, wenn das über­ge­be­ne Fahr­zeug die­se Beschaf­fen­heit nicht auf­weist. In dem hier vom Ober­lan­des­ge­richt Hamm ent­schie­de­nen

Lesen

Old­ti­mer­kauf – die Modell­be­zeich­nung als Beschaf­fen­heits­ver­ein­ba­rung

Ob und inwie­weit sich aus der Modell­be­zeich­nung eines Old­ti­mers im Kauf­ver­trag (hier: "Jagu­ar XK 150 S Roads­ter") eine Beschaf­fen­heits­ver­ein­ba­rung im Sin­ne von § 434 Abs. 1 Nr. 2 BGB hin­sicht­lich des Zustands oder hin­sicht­lich des Vor­han­den­seins bestimm­ter his­to­ri­scher Fahr­zeug­tei­le ergibt, rich­tet sich nach den übli­chen Erwar­tun­gen von Kauf­in­ter­es­sen­ten auf dem Old­ti­mer­markt. Bei einem restau­rier­ten

Lesen

Abschrei­bung für einen betrieb­lich genutz­ten Old­ti­mer

Kann die AfA für einen Jagu­ar E‑Type Bau­jahr 1973 als Betriebs­aus­ga­ben abge­zo­gen wer­den? Nach Ansicht des Finanz­ge­richts Baden-Wür­t­­te­m­berg jeden­falls nicht. Die AfA für den streit­ge­gen­ständ­li­chen Old­ti­mer ist für das Finanz­ge­richt Baden-Wür­t­­te­m­berg nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 EStG i.V.m. § 8 Abs. 1 KStG nicht abzugs­fä­hig. Danach dür­fen Auf­wen­dun­gen für Jagd und Fische­rei,

Lesen

Der Old­ti­mer im Betriebs­ver­mö­gen

Die Kos­ten für einen 30 Jah­re alten Jagu­ar E‑Type sind kei­ne Betriebs­aus­ga­ben, son­dern unan­ge­mes­se­ne Reprä­sen­ta­ti­ons­auf­wen­dun­gen, meint das Finanz­ge­richt Baden-Wür­t­­te­m­berg. Das Finanz­ge­richt hat damit die Kos­ten für einen Jagu­ar E‑Type, Bau­jahr 1973, nicht zum steu­er­li­chen Abzug zuge­las­sen. Nach Auf­fas­sung des Gerichts sind die Betriebs­aus­ga­ben als unan­ge­mes­se­ne Reprä­sen­ta­ti­ons­auf­wen­dun­gen nicht abzugs­fä­hig. Der mit

Lesen