Pauschalierungswahlrechte - und ihr Widerruf

Pau­scha­lie­rungs­wahl­rech­te – und ihr Wider­ruf

Die in § 37b EStG ein­ge­räum­ten Wahl­rech­te sind wider­ruf­lich. Der Wider­ruf ist durch Abga­be einer geän­der­ten Pausch­steu­er­an­mel­dung gegen­über dem Betriebs­stät­ten­fi­nanz­amt zu erklä­ren. Die ander­wei­ti­ge Aus­übung des Wahl­rechts ist ein rück­wir­ken­des Ereig­nis i.S. des § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO. Die in § 37b EStG ein­ge­räum­ten Wahl­rech­te sind wider­ruf­lich. Zwar ver­hält

Lesen
Betrieblich veranlasste Zuwendungen - und ihre Pauschalversteuerung

Betrieb­lich ver­an­lass­te Zuwen­dun­gen – und ihre Pau­schal­ver­steue­rung

Die Pau­scha­lie­rungs­wahl­rech­te nach § 37b Abs. 1 Satz 1 EStG und nach § 37b Abs. 2 Satz 1 EStG kön­nen unab­hän­gig von­ein­an­der aus­ge­übt wer­den. Sie sind aber jeweils ein­heit­lich für sämt­li­che Sach­zu­wen­dun­gen an Nicht­ar­beit­neh­mer einer­seits und sämt­li­che Sach­zu­wen­dun­gen an eige­ne Arbeit­neh­mer ande­rer­seits wahr­zu­neh­men. Aus­ge­übt wer­den die Pau­scha­lie­rungs­mög­lich­kei­ten nach § 37b Abs. 1 und Abs. 2 durch

Lesen
Die Betriebsveranstaltung als steuerpflichtiger Lohn

Die Betriebs­ver­an­stal­tung als steu­er­pflich­ti­ger Lohn

In zwei neu­en Ent­schei­dun­gen hat der Bun­des­fi­nanz­hof sei­ne Recht­spre­chung zu der Fra­ge fort­ent­wi­ckelt, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen die Teil­nah­me an Betriebs­ver­an­stal­tun­gen bei Arbeit­neh­mern zu einem steu­er­ba­ren Lohn­zu­fluss führt. Nach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs sind Zuwen­dun­gen eines Arbeit­ge­bers anläss­lich einer Betriebs­ver­an­stal­tung erst bei Über­schrei­ten einer Frei­gren­ze (von 110 € je Per­son) als steu­er­pflich­ti­ger

Lesen
Betriebsveranstaltung zum Firmenjubiläum

Betriebs­ver­an­stal­tung zum Fir­men­ju­bi­lä­um

Über­schrei­ten die Auf­wen­dun­gen des Arbeit­ge­bers aus Anlass einer Betriebs­ver­an­stal­tung zum Fir­men­ju­bi­lä­um die Frei­gren­ze von 110 € je teil­neh­men­dem Arbeit­neh­mer, so liegt nach einer Ent­schei­dung des Finanz­ge­richts Düs­sel­dorf in vol­lem Umfang steu­er­pflich­ti­ger Arbeits­lohn vor. Zu den zu berück­sich­ti­gen­den Auf­wen­dun­gen gehör­ten neben den Kos­ten des Pro­gramms auch die Kos­ten des äuße­ren Rah­mens der

Lesen