Planziele mit Regel-Ausnahme-Struktur

Plan­zie­le mit Regel-Ausnahme-Struktur

Die Ziel­qua­li­tät einer Plan­aus­sa­ge mit Regel-Aus­­­nah­­me-Stru­k­­tur setzt nicht vor­aus, dass der Plan­ge­ber die Ent­schei­dung, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen eine Aus­nah­me greift, aus­schließ­lich durch Vor­ga­be mate­­ri­ell-rech­t­­li­cher Kri­te­ri­en regelt. Aus­nah­men von einer raum­ord­ne­ri­schen Ziel­fest­le­gung dür­fen zusätz­lich von der Durch­füh­rung eines Ver­fah­rens abhän­gig gemacht wer­den, wenn die Vor­aus­set­zun­gen und Bin­dun­gen eines sol­chen Ver­fah­rens hinreichend

Lesen
Factory-Outlet-Center in der Lüneburger Heide

Fac­to­ry-Out­let-Cen­ter in der Lüne­bur­ger Heide

Lan­des­pla­ne­ri­sche Fest­le­gung im Lan­des­raum­ord­nungs­pro­gramm las­sen sich von den betrof­fe­nen Gemein­den nicht gericht­lich anfech­ten. Den Fest­stel­lun­gen im Lan­des­raum­ord­nungs­pro­gramm fehlt es hier­zu an den für eine Anfech­tungs­kla­ge erfor­der­li­chen Rechts­wir­kun­gen. So hat jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Lüne­burg ent­schie­den, dass sich die lan­des­pla­ne­ri­sche Fest­stel­lun­gen, wonach ein Fac­­to­­ry-Out­­let-Cen­­ter in Sol­tau – nicht aber in Bispingen –

Lesen
IKEA und der Landesentwicklungsplan

IKEA und der Landesentwicklungsplan

Das im Lan­des­ent­wick­lungs­plan Baden-Wür­t­­te­m­­berg (LEP 2002) ent­hal­te­ne Kon­gru­enz­ge­bot, wonach die Ver­kaufs­flä­che von Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­ten so bemes­sen sein soll, dass deren Ein­zugs­be­reich den zen­tral­ört­li­chen Ver­flech­tungs­be­reich nicht wesent­lich über­schrei­tet, stellt trotz sei­ner Fas­sung als Soll-Vor­­­schrift ein Ziel der Raum­ord­nung im Sin­ne des § 3 Abs. 1 Nr. 2 ROG und somit eine ver­bind­li­che Vor­ga­be für raumbedeutsame

Lesen