Der bestandskräftige Einkommensteuerbescheid - und die gesonderte Verlustfeststellung

Der bestands­kräf­ti­ge Ein­kom­men­steu­er­be­scheid – und die geson­der­te Ver­lust­fest­stel­lung

Das Finanz­amt ist nicht gehin­dert, bei der mate­­ri­ell-rech­t­­lich zutref­fen­den Ermitt­lung des ver­blei­ben­den Ver­lust­vor­trags die "nach Absatz 2 abzieh­ba­ren Beträ­ge" (§ 10d Abs. 4 Satz 2 EStG) ohne Bin­dung an einen bestands­kräf­ti­gen Ein­kom­men­steu­er­be­scheid neu zu bestim­men und die dabei fest­ge­stell­ten mate­­ri­ell-rech­t­­li­chen Feh­ler im Rah­men der Ände­rung des Ver­lust­fest­stel­lungs­be­scheids zu kor­ri­gie­ren. Nach § 177 Abs.

Lesen
Saldierung bei Änderung eines Folgebescheids

Sal­die­rung bei Ände­rung eines Fol­ge­be­scheids

Nach § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO führt sowohl die Auf­he­bung als auch der Erlass eines Grund­la­gen­be­scheids zur Ände­rung des Fol­ge­be­scheids. Lie­gen die Vor­aus­set­zun­gen für die Auf­he­bung oder Ände­rung eines Steu­er­be­scheids zuun­guns­ten (§ 177 Abs. 1 AO) bzw. zuguns­ten (§ 177 Abs. 2 AO) des Steu­er­pflich­ti­gen vor, so sind, soweit die Ände­rung

Lesen