Psy­chi­sche Beein­träch­ti­gun­gen beim Unfall­tod naher Ange­hö­ri­ger

Bei der Beur­tei­lung der Fra­ge, ob psy­chi­sche Beein­träch­ti­gun­gen infol­ge des Unfall­to­des naher Ange­hö­ri­ger eine Gesund­heits­ver­let­zung im Sin­ne des § 823 Abs. 1 BGB dar­stel­len, kommt dem Umstand maß­geb­li­che Bedeu­tung zu, ob die Beein­träch­ti­gun­gen auf die direk­te Betei­li­gung des "Schock­ge­schä­dig­ten" an dem Unfall oder das Mit­er­le­ben des Unfalls zurück­zu­füh­ren oder ob sie

Lesen

Schmer­zens­geld wegen eines toten Hun­des

Die Recht­spre­chung zu Schmer­zens­geld­an­sprü­chen in Fäl­len psy­chisch ver­mit­tel­ter Gesund­heits­be­ein­träch­ti­gun­gen mit Krank­heits­wert bei der Ver­let­zung oder Tötung von Ange­hö­ri­gen oder sonst nahe­ste­hen­den Per­so­nen (den soge­nann­ten Schock­schä­den) ist nicht auf Fäl­le psy­chi­scher Gesund­heits­be­ein­träch­ti­gun­gen im Zusam­men­hang mit der Ver­let­zung oder Tötung von Tie­ren zu erstre­cken. Ein sol­cher Scha­dens­er­satz­an­spruch aus § 7 Abs. 1, §

Lesen