Beiträge zum Stichwort ‘ Terminoptionsgeschäfte ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Sind Gewinne aus binären Optionen steuerpflichtig?

12. Januar 2016 | Einkommensteuer (privat)

Beim Handel mit Binären Optionen sind Gewinne auf jeden Fall steuerpflichtig. Sie können aber mit Verlusten aus jedem Kapitalanlagegeschäft – dem mit Binären Optionen oder anderen Anlageklassen – verrechnet werden. Was schon lange nicht mehr funktioniert, ist das Verrechnen der Verluste mit Gewinnen aus anderen Einkunftsarten. Steuerart der Gewinne aus … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Churning und der Teilnehmervorsatz des amerikanischen Brokerhauses

29. März 2011 | Kapitalanlage- und Bankrecht

Zu den subjektiven Voraussetzungen der Teilnahme eines ausländischen Brokers an einer vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung von Kapitalanlegern durch einen inländischen Terminoptionsvermittler sah sich der Bundesgerichtshof jetzt veranlasst, erneut Stellung zu nehmen. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs haftet ein außerhalb des banküblichen Effektenhandels tätiger gewerblicher Vermittler von Terminoptionen, der von vornherein chancenlose … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Chancenlose Terminoptionsgeschäfte und der ausländische Broker

18. März 2011 | Kapitalanlage- und Bankrecht

Ein ausländischer Broker beteiligt sich auch dann bedingt vorsätzlich an einer vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung von Kapitalanlegern, wenn die Vermittlung chancenloser Terminoptionsgeschäfte und die Anweisung der einzelnen Kauf- und Verkaufsorders für den Anleger nicht unmittelbar durch den inländischen Vermittler erfolgen, dem er ohne Überprüfung seines Geschäftsmodells bewusst und offenkundig den unkontrollierten … 



Zum Seitenanfang