Umsatz­steu­er­freie Leis­tun­gen eines Alten­wohn­heims

Die mit dem Betrieb eines gewerb­li­chen Alten­wohn­heims eng ver­bun­de­nen Umsät­ze nach § 4 Nr. 16 Buchst. d UStG sind u.a. dann umsatz­steu­er­frei, wenn im vor­an­ge­gan­ge­nen Kalen­der­jahr min­des­tens 40 % der Leis­tun­gen Kran­ken und behin­der­ten Men­schen zugu­te­ge­kom­men sind, die in einem vom Gesetz näher bestimm­ten Maß der Hil­fe bedür­fen. Dass die­sen Per­so­nen eine Pfle­ge­stu­fe

Lesen

Das Mit­tag­essen im Wohn­stift als haus­halts­na­he Dienst­leis­tung

Die Kos­ten des Mit­tag­essens im Wohn­stift sind nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Finanz­ge­richts Baden-Wür­t­­te­m­berg im Rah­men der Ein­kom­men­steu­er als haus­halts­na­he Dienst­leis­tung zu berück­sich­ti­gen. Nach § 35a Abs. 2 Satz 1 EStG ermä­ßigt sich u.a. für die Inan­spruch­nah­me von haus­halts­na­hen Dienst­leis­tun­gen, die nicht Dienst­leis­tun­gen i.S. des § 35a Abs. 3 EStG sind, die tarif­li­che

Lesen

Heim­kos­ten als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tung

Heim­kos­ten kön­nen ein­kom­men­steu­er­lich als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tung anzu­se­hen sein. In einem jetzt vom Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf ent­schie­de­nen Fall erlitt die Klä­ge­rin als Fol­ge einer Gehirn­blu­tung erheb­li­che gesund­heit­li­che Beein­träch­ti­gun­gen, die u.a. zu einem Grad der Behin­de­rung von 100% sowie einer Pfle­ge­be­dürf­tig­keit i.S.d. Pfle­ge­stu­fe III führ­ten. Zusam­men mit ihrem Ehe­mann zog die Klä­ge­rin in

Lesen