Werbeporträt eines Publikumlieblings

Wer­be­por­trät eines Publikum­lieb­lings

Nach einem heu­te ver­kün­de­ten Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs kann die Wer­bung mit der Abbil­dung einer pro­mi­nen­ten Per­son auf dem Titel­blatt einer Zei­tung aus­nahms­wei­se auch ohne eine die­se Abbil­dung recht­fer­ti­gen­de Bericht­erstat­tung zuläs­sig sein, wenn sie dem Zweck dient, die Öffent­lich­keit über das Aus­se­hen und die Aus­rich­tung einer neu­en Zei­tung zu infor­mie­ren. Der

Lesen
Bum - Bum - Sonntagszeitung

Bum – Bum – Sonn­tags­zei­tung

Wie der Bun­des­ge­richts­hof jetzt ent­schie­den hat, kann die Wer­bung mit der Abbil­dung einer pro­mi­nen­ten Per­son auf dem Titel­blatt einer Zei­tung aus­nahms­wei­se auch ohne eine die­se Abbil­dung recht­fer­ti­gen­de Bericht­erstat­tung zuläs­sig sein, wenn sie dem Zweck dient, die Öffent­lich­keit über die Gestal­tung und Aus­rich­tung einer neu­en Zei­tung zu infor­mie­ren. Die Kon­tra­hen­ten: Der

Lesen
Der Kinofilm über das eigene Leben

Der Kino­film über das eige­ne Leben

Es fällt schwer, sei­ne eige­ne Pri­vat­sphä­re zu schüt­zen, wenn man zuvor die Medi­en für eige­ne Zwe­cke ein­ge­spannt hat. So hat auch jetzt das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt den Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung wegen dro­hen­der Ver­öf­fent­li­chung eines Kino­films über den „Kan­ni­ba­len von Roten­burg“ abge­lehnt Der Antrag­stel­ler ist wegen eines von ihm began­ge­nen Tötungs­ver­bre­chens, bei

Lesen