K(l)eine Wer­be­ge­schen­ke in der Apo­the­ke

Es ist nach zwei aktu­el­len Ent­schei­dung des Bun­des­ge­richts­hofs wett­be­werbs­recht­lich unzu­läs­sig, wenn Apo­the­ken ihren Kun­den beim Erwerb von ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Arz­nei­mit­teln gering­wer­ti­ge Wer­be­ga­ben wie einen Brö­t­chen-Gut­­schein oder einen Ein-Euro-Gut­­schein gewäh­ren. Der Bäcke­rei­gut­schein In dem ers­ten der bei­den hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fäl­le klag­te die Zen­tra­le zur Bekämp­fung unlau­te­ren Wett­be­werbs gegen eine Darm­städ­ter

Lesen

Rät­sel­hef­te in der Apo­the­ke

Bei der Beant­wor­tung der Fra­ge, ob eine aus meh­re­ren Gegen­stän­den hier: Rät­sel­hef­te bestehen­de Zuwen­dung im Sin­ne von § 7 Abs. 1 HWG von gerin­gem Wert ist, ist auf den Gesamt­wert aller Gegen­stän­de abzu­stel­len. Das in § 7 Abs. 1 HWG gere­gel­te Ver­bot der Wert­re­kla­me soll der abs­trak­ten Gefahr einer unsach­li­chen Beein­flus­sung begeg­nen, die von

Lesen

Begrenz­ter Betriebs­aus­ga­ben­ab­zug für Event­ein­la­dun­gen

Nicht nur für Geschen­ke, son­dern auch für als Zuwen­dung anzu­se­hen­de Event­ein­la­dung an Kun­den gilt nach einem Urteil des Finanz­ge­richts Baden-Wür­t­­te­m­berg die Begren­zung des Betriebs­aus­ga­ben­ab­zugs nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG. Betriebs­aus­ga­ben sind nach § 4 Abs. 4 EStG Auf­wen­dun­gen, die durch den Betrieb ver­an­lasst sind. Sie sind grund­sätz­lich bei der Ermitt­lung des

Lesen