Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge in Ber­lin

Am 7. und 8. Okto­ber 2016 haben die dies­jäh­ri­gen "Deut­schen Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge" statt­ge­fun­den. Im Rah­men der Ver­an­stal­tung ist auch der Bun­des­sie­ger des dies­jäh­ri­gen KfW-Award Grün­der­Cham­pi­ons aus­ge­zeich­net wor­den.

Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge in Ber­lin

So eine Pres­se­mit­tei­lung des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ener­gie. Die Deut­schen Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge (deGUT) fin­den jedes Jahr in Ber­lin statt. Zu der 32. Aus­ga­be der wich­tigs­ten und größ­ten Grün­der­mes­se mit ca. 6000 Besu­chern zieht es regel­mä­ßig mehr als 130 Aus­stel­ler und Netz­wer­ke. Wie die Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin beim Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um bei der Eröff­nung äußer­te, bie­tet die Ver­an­stal­tung nicht nur den Aus­tausch mit erfah­re­nen Unter­neh­mern, son­dern ermög­licht auch kom­pe­ten­te Bera­tung zu allen die Exis­tenz­grün­dung betref­fen­den The­men­be­rei­chen. Unab­hän­gig davon, ob es sich um einen Hand­wer­ker oder um einen Frei­be­ruf­ler han­delt, kann sich jeder Selbst­stän­di­ge z.B. infor­mie­ren las­sen über die Mög­lich­kei­ten, ein Dar­le­hen bzw. einen Kre­di­te für Selbst­stän­di­ge zu bekom­men. Aber auch die Erfah­run­gen von erfolg­rei­chen Grün­dern beim Weg in die Selbst­stän­dig­keit kön­nen einem Exis­tenz­grün­der wert­vol­le Info­ma­tio­nen bie­ten. Eine kom­pe­ten­te Unter­stüt­zung im Bereich Finan­zie­rungs- und För­der­be­ra­ter, Kre­di­te, Zuschüs­se und sons­ti­ge För­der­mit­tel kann beson­ders zu Beginn eines Unter­neh­mens eine wich­ti­ge Hil­fe sein. Gera­de in der Grün­dungs­pha­se kann es aus diver­sen Grün­den zu finan­zi­el­len Eng­päs­sen kom­men. So ist es durch­aus von Vor­teil für einen Exis­tenz­grün­der auf der Suche nach einem Kre­dit für Selbst­stän­di­ge, wenn Ban­ken ableh­nen, dass ihm mög­li­che Alter­na­ti­ven auf­ge­zeigt wer­den.

Im Rah­men der Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge wird auch der seit 1998 exis­tie­ren­de Titel "KfW Grün­der­Cham­pi­on" aus­ge­zeich­net. Mit dem Preis wer­den Exis­tenz­grün­der und Unter­neh­men in den ers­ten fünf Jah­ren ihrer Exis­tenz aus­ge­zeich­net. Pro Bun­des­land zeich­net die KfW-Ban­ken­grup­pe ein Unter­neh­men aus, unter denen außer­dem ein Bun­des­sie­ger aus­ge­wählt wird. Ins­ge­samt ist mit der Titel­ver­ga­be ein Preis­geld von ins­ge­samt 35.000 Euro ver­bun­den. Wer hier zu den Gewin­nern zählt, hat bereits eine erfolg­rei­che Exis­tenz­grün­dung vor­zu­wei­sen. Schwie­ri­ger ist es da z.B. für einen zukünf­ti­gen Hand­wer­ker, für sei­ne Fir­men­grün­dung einen Kon­to­kor­rent­kre­dit zu erhal­ten. Mit wenig oder ganz ohne Eigen­ka­pi­tal hängt die Grün­dung oft von einem Exis­tenz­grün­der­kre­dit ab. Da kann eine kom­pe­ten­te Grün­dungs­be­ra­tung sehr hilf­reich sein.