Die Kosten des Zwangsversteigerungsverfahrens - und die zu geringe Ablösezahlung

Die Kos­ten des Zwangs­ver­stei­ge­rungs­ver­fah­rens – und die zu gerin­ge Ablö­se­zah­lung

Nach § 268 Abs. 1 BGB (i.V.m. §§ 1150, 1192 Abs. 1 BGB) kann der­je­ni­ge, der durch eine Zwangs­voll­stre­ckung Gefahr läuft, ein Recht an einem Gegen­stand zu ver­lie­ren, den die Zwangs­voll­stre­ckung betrei­ben­den Gläu­bi­ger befrie­di­gen mit der Fol­ge, dass die For­de­rung, derent­we­gen voll­streckt wur­de, auf ihn über­geht (§ 268 Abs. 3 Satz 1 BGB). Zur

Lesen
Wenn der Berufsfußballer seine Ablöse zahlt…

Wenn der Berufs­fuß­bal­ler sei­ne Ablö­se zahlt…

Eini­gen sich ein Fuß­ball­spie­ler und sein Ver­ein, das bestehen­de befris­te­te Arbeits­ver­hält­nis (Ver­trags­spie­ler­ver­trag) gegen Zah­lung einer Ablö­se durch den Spie­ler auf­zu­lö­sen, so kann der Fuß­ball­spie­ler spä­ter die tat­säch­lich von ihm gezahl­te Ablö­se­sum­me nicht zurück­for­dern. Die Ver­pflich­tung zur Zah­lung einer Ent­schä­di­gung in Form einer Ablö­se­sum­me war nicht nach § 138 Abs. 1 BGB

Lesen
Fußballspieler als Wirtschaftsgut

Fuß­ball­spie­ler als Wirt­schafts­gut

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat aktu­ell sei­ne Recht­spre­chung aus dem Jahr 1992 bestä­tigt, nach der Ver­ei­ne der Fuß­ball-Bun­­­des­­li­­ga Ablö­se­zah­lun­gen an ande­re Ver­ei­ne für den Wech­sel von Spie­lern nicht sofort steu­er­wirk­sam als Betriebs­aus­ga­ben abset­zen kön­nen. Die Ver­ei­ne müs­sen viel­mehr in ihren Bilan­zen für die exklu­si­ve Nut­zungs­mög­lich­keit an dem jewei­li­gen Spie­ler ein imma­te­ri­el­les Wirt­schafts­gut

Lesen
Zahlungen von Ablöseberechtigten im Zwangsversteigerungsverfahren

Zah­lun­gen von Ablö­se­be­rech­tig­ten im Zwangs­ver­stei­ge­rungs­ver­fah­ren

Gehen meh­re­re zur einst­wei­li­gen Ein­stel­lung des Zwangs­ver­stei­ge­rungs­ver­fah­rens nach § 75 ZVG geeig­ne­te Zah­lun­gen ein, ist Grund­la­ge der Ein­stel­lung die zuerst ein­ge­gan­ge­ne ord­nungs­ge­mä­ße Zah­lung. Ord­nungs­ge­mäß ist die Zah­lung eines Ablö­sungs­be­rech­tig­ten nur, wenn die­ser sei­ne Ablö­sungs­be­rech­ti­gung vor der Zah­lung nach­weist. Besteht Streit dar­über, wel­che Zah­lung in die­sem Sin­ne maß­geb­lich ist, muss das

Lesen
Nachmietersuche und der sperrige Vermieter

Nach­mie­ter­su­che und der sper­ri­ge Ver­mie­ter

Ein Ver­mie­ter ist grund­sätz­lich nicht ver­pflich­tet, einen bestimm­ten Nach­mie­ter zu akzep­tie­ren und dem Mie­ter damit die Ablö­se von Ein­rich­tungs­ge­gen­stän­den zu ermög­li­chen. Er genießt inso­weit Ver­trags­frei­heit. In einem vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Fall zogen die Mie­ter einer Münch­ner Woh­nung Ende Sep­tem­ber 2007 aus die­ser aus. Im Vor­feld hat­ten sie sich um

Lesen