Ambulante Chemotherapien

Ambu­lan­te Che­mo­the­ra­pi­en

Ambu­lan­te Che­mo­the­ra­pi­en in einem von einem gemein­nüt­zi­gen Trä­ger geführ­ten Kran­ken­haus sind nicht steu­er­pflich­tig. Nach­dem das , urteil­te das Finanz­ge­richt Müns­ter nun zur Fra­ge der Kör­per­schaft­steu­er und Gewer­be­steu­er und befand eine sol­che in einem Kran­ken­haus durch­ge­führ­te ambu­lan­te Che­mo­the­ra­pi­en auch inso­weit als nicht steu­er­pflich­tig, wie die zur Behand­lung ein­ge­setz­ten Zyto­sta­ti­ka durch die

Lesen
Portugiesische Regelung der Behandlungskostenerstattung und das EU-Recht

Por­tu­gie­si­sche Rege­lung der Behand­lungs­kos­ten­er­stat­tung und das EU-Recht

Für ambu­lan­te ärzt­li­che Behand­lun­gen, die ohne vor­he­ri­ge Geneh­mi­gung in einem ande­ren Mit­glied­staat erfolgt sind, müs­sen die Mit­glied­staa­ten die Mög­lich­keit einer Kos­ten­er­stat­tung nach ihren eige­nen Sät­zen vor­se­hen, soweit es sich nicht um Behand­lun­gen han­delt, die den Ein­satz kost­spie­li­ger Groß­ge­rä­te erfor­dern. Der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on hat in dem hier vor­lie­gen­den Fall

Lesen
Ambulante Behandlung in Krankenhäusern

Ambu­lan­te Behand­lung in Kran­ken­häu­sern

Gegen die Zulas­sung von Kran­ken­häu­sern zur ambu­lan­ten Behand­lung von Ver­si­cher­ten kön­nen nach einer Ent­schei­dung des Säch­si­schen Lan­des­so­zi­al­ge­richts auch Ver­trags­ärz­te kla­gen. Zum ers­ten Mal ist damit auf der Grund­la­ge des § 116b SGB V die für das Kran­ken­ver­si­che­rungs­recht bedeut­sa­me Rechts­fra­ge geklärt wor­den, ob sich nie­der­ge­las­se­ne Ver­trags­ärz­te über­haupt gegen behörd­li­che Erlaub­nis­se wen­den

Lesen