Babynahrung - und der unzulässige Health-Claim

Baby­nah­rung – und der unzu­läs­si­ge Health-Claim

Wird die Bezeich­nung „Com­bio­tik®“ zusam­men mit den Bezeich­nun­gen „Praebio­tik®“ und „Pro­bio­tik®“ für Baby­nah­rung ver­wen­det und ver­steht der Ver­kehr dies dahin, dass in dem so bezeich­ne­ten Pro­dukt prä­bio­ti­sche und pro­bio­ti­sche Inhalts­stof­fe kom­bi­niert ver­wen­det wer­den, han­delt es sich bei „Com­bio­tik®“ in die­ser kon­kre­ten Ver­wen­dungs­form um eine gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­be im Sin­ne von Art.

Lesen
Gesundheitsbezogene  Angaben auf Babynahrung

Gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­ben auf Baby­nah­rung

Eine gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­be im Sin­ne von Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 der Ver­ord­nung (EG) Nr.1924/2006 liegt vor, wenn nach dem Ver­ständ­nis des Durch­schnitts­ver­brau­chers, das auch durch Vor­er­war­tun­gen und Kennt­nis­sen geprägt wird, ein Zusam­men­hang zwi­schen dem Bestand­teil eines Lebens­mit­tels und dem Gesund­heits­zu­stand des Kon­su­men­ten sug­ge­riert wird. Bei der Prü­fung, ob eine ver­wen­de­te gesund­heits­be­zo­ge­ne

Lesen
Babynahrung - für eine gesunde Darmflora

Baby­nah­rung – für eine gesun­de Darm­flo­ra

Ein Her­stel­ler darf für sei­ne Baby­nah­rung nicht mit einer „gesun­den Darm­flo­ra“ wer­ben. Mit die­ser Ent­schei­dung hat jetzt der Bun­des­ge­richts­hof den Begriff der gesund­heits­be­zo­ge­nen Anga­be im Sin­ne von Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 Health-Claim-Ver­­or­d­­nung (EG) Nr. 1924/​2006 wei­ter prä­zi­siert. Die Par­tei­en des jetzt vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Rechts­streits ver­trei­ben Baby­nah­rung. Die Beklag­te bot unter

Lesen
Docosahexaensäure in der Säuglingsnahrung

Doco­sa­he­xa­en­säu­re in der Säug­lings­nah­rung

Die Her­stel­ler dür­fen zukünf­tig für unge­sät­tig­te Fett­säu­re in ihrer Baby­nah­rung wer­ben und auf vor­geb­lich posi­ti­ve Effek­te der unge­sät­tig­ten Fett­säu­re Doco­sa­he­xa­en­säu­re („DHA“) in Baby­nah­rung hin­wei­sen. Weni­ge Din­ge lie­gen Eltern mehr am Her­zen als die Gesund­heit ihrer Kin­der. Vie­le Her­stel­ler nut­zen die­sen Wunsch und wer­ben mit der gesund­heits­för­dern­den Wir­kung der Zuta­ten ihrer

Lesen