Der Betreuungsverein - und der Umzug des Betreuten in ein anderes Bundesland

Der Betreu­ungs­ver­ein – und der Umzug des Betreu­ten in ein ande­res Bun­des­land

Die Ent­las­sung eines Betreu­ers setzt nicht stets eine Gefähr­dung des Wohls des Betreu­ten vor­aus, dazu kann die feh­len­de Aner­ken­nung des Betreu­ungs­ver­eins im Bun­des­land des neu­en Wohn­sit­zes des Betreu­ten genü­gen. Die Anord­nung einer Betreu­ung bedeu­tet kein garan­tier­tes Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis; auch die beson­de­re Stel­lung der Betreu­ungs­ver­ei­ne recht­fer­tigt nicht die Annah­me des Gegen­teils. Die

Lesen
Vereinsbetreuer - und die fehlende landesrechtliche Anerkennung

Ver­eins­be­treu­er – und die feh­len­de lan­des­recht­li­che Aner­ken­nung

Ein Ver­eins­be­treu­er ist dann nicht zu bestel­len, wenn sei­nem Betreu­ungs­ver­ein die lan­des­recht­li­che Aner­ken­nung fehlt. Dar­in liegt kei­ne über­mä­ßi­ge oder sys­tem­wid­ri­ge Beschrän­kung, son­dern ver­hält sich spie­gel­bild­lich zur Befug­nis des Betreu­ungs­ver­eins, ihren Betreu­er aus­tau­schen zu kön­nen. Der beson­de­re Sta­tus der Ver­eins­be­treue­rin und die damit ver­bun­de­nen Rechts­fol­gen sind davon abhän­gig, dass der Betreu­ungs­ver­ein

Lesen
Pauschale Betreuervergütung - und die Überprüfung des Tätigkeitsumfangs

Pau­scha­le Betreu­er­ver­gü­tung – und die Über­prü­fung des Tätig­keits­um­fangs

Im Ver­fah­ren über die Fest­set­zung der pau­scha­len Betreu­er­ver­gü­tung nach §§ 4, 5 VBVG ist nicht zu über­prü­fen, ob und in wel­chem Umfang der Betreu­er tätig gewor­den ist. Die Aus­übung einer kon­kre­ten Betreu­ungs­tä­tig­keit wird typi­sie­rend unter­stellt . Wie der Bun­des­ge­richts­hof bereits ent­schie­den hat, steht dem Betreu­er gemäß §§ 1 Abs. 2, 4, 5 VBVG

Lesen
Der Vereinsbetreuer als Verfahrensbeistand - und die Vergütung

Der Ver­eins­be­treu­er als Ver­fah­rens­bei­stand – und die Ver­gü­tung

Wird der Mit­ar­bei­ter eines Betreu­ungs­ver­eins zum berufs­mä­ßi­gen Ver­fah­rens­bei­stand in einer Kind­schafts­sa­che bestellt, steht der sich nach § 158 Abs. 7 Satz 2 und 3 FamFG erge­ben­de Ver­gü­tungs­an­spruch ent­spre­chend § 277 Abs. 4 Satz 1 FamFG dem Betreu­ungs­ver­ein zu. Der Anspruch auf die erhöh­te Ver­gü­tung nach § 158 Abs. 7 Satz 3 FamFG hängt nicht davon ab,

Lesen