Übertragung des hälftigen Kinderfreibetrages - bei fehlender Unterhaltsbedürftigkeit

Über­tra­gung des hälf­ti­gen Kin­der­frei­be­tra­ges – bei feh­len­der Unter­halts­be­dürf­tig­keit

Die Über­tra­gung des hälf­ti­gen Kin­der­frei­be­tra­ges schei­det bei feh­len­der Unter­halts­be­dürf­tig­keit aus. Nach § 32 Abs. 6 Satz 1 EStG wird bei der Ver­an­la­gung zur Ein­kom­men­steu­er für jedes zu berück­sich­ti­gen­de Kind des Steu­er­pflich­ti­gen ein Frei­be­trag von 2.184 € für das säch­li­che Exis­tenz­mi­ni­mum des Kin­des (Kin­der­frei­be­trag) sowie ein Frei­be­trag von 1.320 € für Betreu­ungs- und Erzie­hungs- oder

Lesen
Rechtliche Vorgaben bei der Gartenplanung

Über­tra­gung des Betreu­ungs­frei­be­tra­ges – nach Voll­jäh­rig­keit des Kin­des

Die Über­tra­gung des Betreu­ungs­frei­be­tra­ges ist nur bis zur Voll­jäh­rig­keit des Kin­des mög­lich. Nach § 32 Abs. 6 Satz 1 EStG wird bei der Ver­an­la­gung zur Ein­kom­men­steu­er für jedes zu berück­sich­ti­gen­de Kind des Steu­er­pflich­ti­gen ein Frei­be­trag von 2.184 € für das säch­li­che Exis­tenz­mi­ni­mum des Kin­des (Kin­der­frei­be­trag) sowie ein Frei­be­trag von 1.320 € für Betreu­ungs- und

Lesen
Kindergeld - und die vorrangige Anspruchsberechtigung des im anderen EU-Mitgliedstaat lebenden Elternteils

Kin­der­geld – und die vor­ran­gi­ge Anspruchs­be­rech­ti­gung des im ande­ren EU-Mit­glied­staat leben­den Eltern­teils

Der in einem ande­ren EU-Mit­­­glie­d­­staat leben­de Eltern­teil kann gegen­über dem im Inland leben­den Eltern­teil nach § 64 Abs. 2 Satz 1 EStG i.V.m. Art. 67 der VO Nr. 883/​2004, Art. 60 Abs. 1 Satz 2 der VO Nr. 987/​2009 vor­ran­gig kin­der­geld­be­rech­tigt sein, wenn er sein Kind dort in sei­nen Haus­halt auf­ge­nom­men hat. Die nach

Lesen
Günstigerprüfung bei mehrfacher Haushaltsaufnahme eines Kindes

Güns­ti­ger­prü­fung bei mehr­fa­cher Haus­halts­auf­nah­me eines Kin­des

Nach § 31 EStG wird die steu­er­li­che Frei­stel­lung eines Ein­kom­mens­be­trags in Höhe des Exis­tenz­mi­ni­mums eines Kin­des ein­schließ­lich der Bedar­fe für Betreu­ung und Erzie­hung oder Aus­bil­dung im gesam­ten Ver­an­la­gungs­zeit­raum ent­we­der durch die Frei­be­trä­ge nach § 32 Abs. 6 EStG oder durch Kin­der­geld nach §§ 62 ff. EStG bewirkt (§ 31 Satz 1 EStG).

Lesen