Flugpauschalreise - und die Umbuchung als Beförderungsverweigerung

Flug­pau­schal­rei­se – und die Umbu­chung als Beför­de­rungs­ver­wei­ge­rung

In der Umbu­chung der Teil­neh­mer einer Flug­pau­schal­rei­se kann eine Beför­de­rungs­ver­wei­ge­rung zu sehen sein, die das Luft­ver­kehrs­un­ter­neh­men zu einer Aus­gleichs­zah­lung wegen Nicht­be­för­de­rung nach Art. 7 Abs. 1 und Art. 4 Abs. 3 der Flug­gast­rech­te­ver­ord­nung ver­pflich­tet. In dem jetzt vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall buch­ten die Rei­sen­den bei einem Rei­se­ver­an­stal­ter eine Flug­pau­schal­rei­se in die Tür­kei. Der Hin­flug

Lesen
Das kostenlos mitreisende Kleinkind - und der Ausgleichsanspruch wegen Flugverspätung

Das kos­ten­los mit­rei­sen­de Klein­kind – und der Aus­gleichs­an­spruch wegen Flug­ver­spä­tung

Bei Flug­ver­spä­tun­gen besteht für kos­ten­los mit­rei­sen­de Klein­kin­der kein Aus­gleichs­an­spruch. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall begehr­te ein – zum Flug­zeit­punkt ein­jäh­ri­ges – Kind von der Flug­ge­sell­schaft eine Aus­gleichs­zah­lung in Höhe von 250 € wegen eines ver­spä­te­ten Flu­ges nach Art. 7 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a der Flug­gast­rech­te­ver­ord­nung. Das Klein­kind nahm mit sei­nen Eltern

Lesen
Zuwenig Schlaf bei der Pauschalreise

Zuwe­nig Schlaf bei der Pau­schal­rei­se

Bei einer Pau­schal­rei­se, bei der ver­bind­li­che Rei­se­zei­ten nicht ver­ein­bart sind, muss ein Rei­sen­der damit rech­nen, dass die­se gege­be­nen­falls auch zu unkom­for­ta­blen Zei­ten statt­fin­den und am Anrei­se­tag eine nur unzu­rei­chen­de Nacht­ru­he mög­lich sein kann. In einem vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Rechts­streit buch­te ein Ehe­paar im März 2008 eine Pau­schal­rei­se in die

Lesen
Flugpassagier-Rechte in der EU

Flug­pas­sa­gier-Rech­te in der EU

Sie sind bereit für die Abrei­se und haben das Ticket griff­be­reit für den Check-in, aber der Flug ist über­bucht. Oder schlim­mer: Es ist mit­ten in der Nacht und Sie bekom­men kei­nen Anschluss­flug … Aus Anlass der Urlaubs­sai­son wer­fen wir einen Blick auf die Gesetz­ge­bung der EU in den letz­ten Jah­ren,

Lesen
Visum vergessen?

Visum ver­ges­sen?

Wer in die Fer­ne will, muss sich selbst über die Ein­rei­se­be­stim­mun­gen sei­nes Ziel­lan­des infor­mie­ren. Unter­lässt er das und wird ihm wegen Feh­lens eines Visums der Trans­port ver­wei­gert, kann er dafür in der Regel nicht die den Rei­se­pass aus­stel­len­de Behör­de haft­bar machen. Das zeigt eine jetzt vom Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg bestä­tig­te Ent­schei­dung

Lesen
Der verspätete Anschlussflug

Der ver­spä­te­te Anschluss­flug

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te sich jetzt mit der Fra­ge der Erstat­tung des gesam­ten Pau­schal­rei­se­prei­ses bei einem ver­spä­te­tem Anschluss­flug zum Ziel­ort zu befas­sen. Der Klä­ger in dem vom BGH zu ent­schei­den­dem Fall hat­te beim beklag­ten Rei­se­ver­an­stal­ter eine vier­zehn­tä­gi­ge Stu­di­en­rei­se nach Island ein­schließ­lich Flu­ges ab Düs­sel­dorf über Ams­ter­dam nach Reyk­ja­vik gebucht. Wegen eines

Lesen