Identitätsnachweis bei der Führerscheinprüfung - und die Aufenthaltsgestattung

Iden­ti­täts­nach­weis bei der Füh­rer­schein­prü­fung – und die Auf­ent­halts­ge­stat­tung

Eine mit Licht­bild ver­se­he­ne Beschei­ni­gung über die Auf­ent­halts­ge­stat­tung kann auch dann aus­rei­chen, den bei der Bean­tra­gung einer Fahr­erlaub­nis und vor der Able­gung der Fahr­prü­fun­gen erfor­der­li­chen Iden­ti­täts­nach­weis zu erbrin­gen, wenn die Per­so­nen­an­ga­ben in die­ser Beschei­ni­gung allein auf den eige­nen Anga­ben des Betrof­fe­nen beru­hen. In dem hier vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall woll­te

Lesen
Die theoretische Führerscheinprüfung in einer Fremdsprache

Die theo­re­ti­sche Füh­rer­schein­prü­fung in einer Fremd­spra­che

Die theo­re­ti­sche Fahr­erlaub­nis­prü­fung ist nach der Fahr­erlaub­nis­ver­ord­nung in der seit Janu­ar 2011 gel­ten­den Fas­sung grund­sätz­lich in deut­scher Spra­che durch­zu­füh­ren. Es besteht kein Anspruch dar­auf, dass die theo­re­ti­sche Fahr­erlaub­nis­prü­fung in einer ande­ren Fremd­spra­che als der bun­des­ein­heit­lich dafür zuläs­si­gen elf Fremd­spra­chen abge­legt wer­den darf. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt in dem hier

Lesen
Tamilische Führerscheinprüfung

Tami­li­sche Füh­rer­schein­prü­fung

Es besteht kein Anspruch dar­auf, die theo­re­ti­sche Fahr­prü­fung in tami­li­scher Spra­che able­gen zu kön­nen. ent­schied jetzt auch das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Ber­­lin-Bran­­den­burg in einem vor­läu­fi­gen Rechts­schutz­ver­fah­ren, dass eine aus Sri Lan­ka stam­men­de Antrag­stel­le­rin nicht ver­lan­gen kann, die theo­re­ti­sche Fahr­prü­fung in tami­li­scher Spra­che abzu­le­gen. Die begehr­te fremd­sprach­li­che Form der theo­re­ti­schen Fahr­erlaub­nis­prü­fung, so das

Lesen
Theoretische Fahrprüfung auf Tamilisch

Theo­re­ti­sche Fahr­prü­fung auf Tami­lisch

Eine theo­re­ti­sche Fahr­erlaub­nis­prü­fung kann in Deutsch­land grund­sätz­lich nicht in tami­li­scher Spra­che abge­legt wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin den Eil­an­trag einer aus Sri Lan­ka stam­men­den Antrag­stel­le­rin zurück­ge­wie­sen. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin begrün­de­te dies damit, dass die Fahr­er­lau­b­­nis-Ver­­or­d­­nung ein sol­ches Ver­fah­ren nicht (mehr) vor­se­he. Grund­sätz­lich sei die theo­re­ti­sche Prü­fung

Lesen