Durchsuchung in der Zahnarztpraxis - der willfährige Versicherungsgutachter

Durch­su­chung in der Zahn­arzt­pra­xis – der will­fäh­ri­ge Ver­si­che­rungs­gut­ach­ter

Die Durch­su­chung der Wohn- und Pra­xis­räu­me eines Zahn­arz­tes ist bei hin­rei­chen­dem Tat­ver­dacht einer Straf­tat gemäß § 278 StGB (Aus­stel­len unrich­ti­ger Gesund­heits­zeug­nis­se) ver­fas­sungs­recht­lich unbe­denk­lich. Der Aus­gangs­sach­ver­halt In der hier vom Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­me­nen Ver­fas­sungs­be­schwer­de erstat­te­te der Beschwer­de­füh­rer, ein Zahn­arzt, für pri­va­te Kran­ken­kas­sen Gut­ach­ten zur medi­zi­ni­schen Not­wen­dig­keit zahn­ärzt­li­cher Behand­lun­gen. In

Lesen
Tierarzneimittel(nach)zulassung

Tierarzneimittel(nach)zulassung

Gemäß § 30 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, 2. Alter­na­ti­ve AMG kann die zustän­di­ge Bun­des­ober­be­hör­de die arz­nei­mit­tel­recht­li­che Zulas­sung wider­ru­fen, wenn eine der nach § 28 ange­ord­ne­ten Auf­la­gen nicht ein­ge­hal­ten und die­sem Man­gel nicht inner­halb einer von der zustän­di­gen Bun­des­ober­be­hör­de zu set­zen­den ange­mes­se­nen Frist abge­hol­fen wor­den ist. Nach § 105 Abs. 5

Lesen
Gegengutachten im selbständigen Beweisverfahren

Gegen­gut­ach­ten im selb­stän­di­gen Beweis­ver­fah­ren

Ver­langt im selbst­stän­di­gen Beweis­ver­fah­ren nach bereits erfolg­ter Beweis­erhe­bung der Antrags­geg­ner eine Begut­ach­tung zu einem Gegen­an­trag, um das Ergeb­nis der bis­he­ri­gen Begut­ach­tung zu erschüt­tern, ist dar­über gemäß §§ 485 Abs. 3, 412 ZPO nach pflicht­ge­mä­ßem Ermes­sen zu befin­den. Gegen die Ableh­nung der Ein­ho­lung eines Sach­ver­stän­di­gen­gut­ach­tens zu einem Gegen­an­trag nach bereits erfolg­ter

Lesen
Krankengeldverweigerung nach Aktenlage

Kran­ken­geld­ver­wei­ge­rung nach Akten­la­ge

Kran­ken­geld darf von einer Kran­ken­kas­se nicht nach blo­ßer Akten­la­ge ver­wei­gert wer­den. Kran­ken­kas­sen müs­sen vor einer Ver­wei­ge­rung der Kran­ken­geld­zah­lung den medi­zi­ni­schen Sach­ver­halt viel­mehr genau ermit­teln. Sind Kran­ken­kas­sen der Auf­fas­sung, dass Ver­si­cher­te trotz einer Arbeits­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gung des behan­deln­den Arz­tes kei­nen Anspruch auf Kran­ken­geld haben, so sind sie von Amts wegen zu eige­nen medi­zi­ni­schen

Lesen