Gewerbeimmobilien - und die Einkünfteerzielungabsicht

Gewer­be­im­mo­bi­li­en – und die Ein­künf­te­er­zie­lungab­sicht

Die – bei Gewer­be­im­mo­bi­li­en stets ohne typi­sie­ren­de Ver­mu­tung im Ein­zel­fall fest­zu­stel­len­de – Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht eines Ver­mie­ters ist anhand einer Pro­gno­se­rech­nung fest­zu­stel­len. In die­se Pro­gno­se­rech­nung sind jedoch nicht aus­schließ­lich sol­che Umstän­de ein­zu­be­zie­hen sind, die bereits bei Beginn der Ver­mie­tungs­tä­tig­keit vor­ge­le­gen haben. Ver­än­de­run­gen in der Art und Wei­se der Ver­mie­tungs­tä­tig­keit, die auf eine

Lesen
Einkünfteerzielungsabsicht bei Vermietung von Gewerbeimmobilien

Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht bei Ver­mie­tung von Gewer­be­im­mo­bi­li­en

Ein­künf­te aus Ver­mie­tung sind ein­kom­men­steu­er­pflich­tig, Ver­lus­te aus Ver­mie­tun­gen kön­nen dage­gen das ein­kom­men­steu­er­pflich­ti­ge Ein­kom­men min­dern, vor­aus­ge­setzt, der Ver­mie­ter han­delt grund­sätz­lich mit der Absicht, auf Dau­er (posi­ti­ve) Ein­künf­te zu erzie­len. Bei Gewer­be­im­mo­bi­li­en hat nun der Bun­des­fi­nanz­hof die­se Aner­ken­nung von Ver­lus­ten aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung erschwert. Denn bei Gewer­be­im­mo­bi­li­en soll, so ent­schied jetzt

Lesen
Änderung der Bemessungsgrundlage beim Verkauf einer Gewerbeimmobilie

Ände­rung der Bemes­sungs­grund­la­ge beim Ver­kauf einer Gewer­be­im­mo­bi­lie

Die Min­de­rung der umsatz­steu­er­li­chen Bemes­sungs­grund­la­ge setzt einen unmit­tel­ba­ren Zusam­men­hang einer Zah­lung mit der erbrach­ten Leis­tung vor­aus. Hat der Ver­käu­fer einer ver­mie­te­ten Gewer­be­im­mo­bi­lie dem Käu­fer im Kauf­ver­trag aus den bereits abge­schlos­se­nen Miet­ver­trä­gen Miet­erträ­ge garan­tiert, deren Höhe durch die tat­säch­lich erziel­ten Mie­ten nicht erreicht wer­den, und zahlt er hier­für an den Käu­fer

Lesen