Ver­fas­sungs­be­schwer­de, Monats­frist – und der EGMR

Die Ver­fas­sungs­be­schwer­de ist unzu­läs­sig, wenn sie nicht inner­halb der ein­mo­na­ti­gen Frist zur Erhe­bung und Begrün­dung der Ver­fas­sungs­be­schwer­de erho­ben wur­de (§ 93 Abs. 1 Satz 1 BVerfGG). Hier­an ändert auch der Hin­weis im Merk­blatt des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts über die Ver­fas­sungs­be­schwer­de nicht, wonach die Beschwer­de zum Euro­päi­schen Gerichts­hof für Men­schen­rech­te "nicht aus­drück­lich als Rechts­be­helf zu

Lesen

Frist­ab­lauf Ende Febru­ar

Eine nach Mona­ten bestimm­te Frist endet im Fal­le des § 187 Abs. 1 BGB mit dem Ablauf des­je­ni­gen Tages des letz­ten Monats, wel­cher durch sei­ne Zahl dem Tage ent­spricht, in den das Ereig­nis oder der Zeit­punkt des Frist­be­ginns (hier: der Tag der Zustel­lung) fällt. Fehlt bei einer nach Mona­ten bestimm­ten Frist

Lesen