Familienpflegezeit - die Pflege von Angehörigen

Fami­li­en­pfle­ge­zeit – die Pfle­ge von Ange­hö­ri­gen

Nach dem Deut­schen Bun­des­tag hat nun auch der Bun­des­rat das Gesetz zur Ver­ein­bar­keit von Pfle­ge und Beruf gebil­ligt. Es soll Arbeit­neh­mern die Mög­lich­keit eröff­nen, in einem Zeit­raum von bis zu zwei Jah­ren mit redu­zier­ter Arbeits-Stun­­­den­­zahl bei staat­lich geför­der­ter Auf­sto­ckung des Arbeits­ent­gelts Ange­hö­ri­ge pfle­gen zu kön­nen. Hier­bei erfolgt die Fami­li­en­pfle­ge­zeit auf

Lesen
Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen

Auf­wen­dun­gen für die krank­heits­be­ding­te Unter­brin­gung eines Ange­hö­ri­gen

Auf­wen­dun­gen für die krank­heits­be­ding­te Unter­brin­gung eines Ange­hö­ri­gen kön­nen steu­er­lich als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tun­gen steu­er­lich zu berück­sich­ti­gen sein. Anders als bei typi­schen Unter­halts­auf­wen­dun­gen kommt ein Abzug aber nur in Betracht, soweit die außer­ge­wöhn­li­chen Belas­tun­gen den Betrag der zumut­ba­ren Belas­tung über­schrei­ten. In dem jetzt vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall hat­te das Sozi­al­amt die Klä­ge­rin

Lesen
Wohnrecht und Pflegefall

Wohn­recht und Pfle­ge­fall

Ent­hält die schuld­recht­li­che Ver­ein­ba­rung über die Bestel­lung eines Woh­nungs­rechts kei­ne Rege­lung, wie die Woh­nung genutzt wer­den soll, wenn der Woh­nungs­be­rech­tig­te sein Recht wegen Umzugs in ein Pfle­ge­heim nicht mehr aus­üben kann, kommt nach einem heu­te ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs eine ergän­zen­de Ver­trags­aus­le­gung in Betracht. Eine Ver­pflich­tung des Eigen­tü­mers, die Woh­nung

Lesen
Sonderausgabenabzug von Krankenversicherungsbeiträgen

Son­der­aus­ga­ben­ab­zug von Kran­ken­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen

Beim Son­der­aus­ga­ben­ab­zug von Kran­ken­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen muss, wie jetzt das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ent­schied, der exis­tenz­not­wen­di­gen Auf­wand des Steu­er­pflich­ti­gen berück­sich­tigt wer­den. Nach § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buch­sta­be a in Ver­bin­dung mit § 10 Abs. 3 Ein­kom­men­steu­er­ge­setz in der für das für das Ver­fah­rend vor dem BVerfG maß­ge­ben­de Streit­jahr 1997 gel­ten­den Fas­sung wird die Möglichkeit des

Lesen