Wider­ruf der Flücht­lings­an­er­ken­nung eines ehe­ma­li­gen PKK-Funk­tio­närs

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat – nach Ein­ho­lung einer Vor­ab­ent­schei­dung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on – erneut über den Wider­ruf der Asyl- und Flücht­lings­an­er­ken­nung eines ehe­ma­li­gen Kämp­fers und Funk­tio­närs der Kur­di­schen Arbei­ter­par­tei (PKK) ver­han­delt und das Ver­fah­ren zur wei­te­ren Auf­klä­rung an das Beru­fungs­ge­richt zurück­ver­wie­sen. Der Klä­ger, ein tür­ki­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger kur­di­scher

Lesen

Ein­heit­li­che Maß­stä­be bei Wider­ruf der Flücht­lings­an­er­ken­nung

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat heu­te ent­schie­den, dass f Für den Wider­ruf der Flücht­lings­an­er­ken­nung wegen Ände­rung der poli­ti­schen Ver­hält­nis­se im Her­kunfts­land gel­ten ein­heit­li­che Maß­stä­be bei der Beur­tei­lung der Gefahr künf­ti­ger Ver­fol­gung. Es kommt mit­hin nicht dar­auf an, ob der Aus­län­der wegen im Hei­mat­land erlit­te­ner Vor­ver­fol­gung oder aus­schließ­lich wegen Nach­flucht­ak­ti­vi­tä­ten in

Lesen

Der in Lett­land aus­ge­bil­de­te Phy­sio­the­ra­peut

Der Aner­ken­nung einer außer­halb des Bun­des­ge­biets in einem Mit­glied­staat der Euro­päi­schen Uni­on erwor­be­nen Berufs­qua­li­fi­ka­ti­on nach § 2 Abs. 3 Mas­­seur- und Phy­sio­the­ra­peu­ten­ge­setz (und den zugrun­de lie­gen­den Bestim­mun­gen in Titel III Kapi­tel I Richt­li­nie 2005/​36/​EG des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 7. Sep­tem­ber 2005 über die Aner­ken­nung von Berufs­qua­li­fi­ka­tio­nen) steht nicht ent­ge­gen, dass

Lesen

Aner­ken­nung aus­län­di­scher Abschlüs­se

Mit einem aus­län­di­schen Berufs­ab­schluss hat­ten es Arbeit­neh­mer in Deutsch­land bis­lang nicht ein­fach. Oft wur­de der Abschluss nicht aner­kannt, sie konn­ten ihren Beruf also nicht aus­üben. Die Bun­des­re­gie­rung will die Aner­ken­nung aus­län­di­scher Abschlüs­se nun erleich­tern und hat den Ent­wurf eines "Geset­zes zur Ver­bes­se­rung und Aner­ken­nung im Aus­land erwor­be­ner Berufs­qua­li­fi­ka­tio­nen (Aner­ken­nungs­ge­setz)" vor­ge­legt.

Lesen

Reli­giö­se Ver­fol­gung

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat in zwei bei ihm anhän­gi­gen Ver­fah­ren, in denen es um die Flücht­lings­an­er­ken­nung wegen reli­giö­ser Ver­fol­gung geht, dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on in Luxem­burg meh­re­re Fra­gen zur Aus­le­gung der EU-Qua­­li­­fi­­ka­­ti­on­s­­rich­t­­li­­nie zur Vor­ab­ent­schei­dung gemäß Art. 267 AEUV vor­ge­legt. Die Qua­li­fi­ka­ti­ons­richt­li­nie dient unter ande­rem der Anglei­chung der recht­li­chen

Lesen