Über­lei­tung von Lan­des­be­am­ten in der Ver­sor­gungs­ver­wal­tung und Umwelt­ver­wal­tung in Nord­rhein-West­fa­len

Die Beam­ten, die im Zuge der Kom­mu­na­li­sie­rung der Ver­­­sor­gungs- und der Umwelt­ver­wal­tung in Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len zum 1. Janu­ar 2008 ins­be­son­de­re auf kom­mu­na­le Kör­per­schaf­ten über­ge­lei­tet wer­den soll­ten, sind Bediens­te­te des Lan­des geblie­ben, die durch ein Lan­des­ge­setz erfolg­te Über­lei­tung auf die kom­mu­na­len Kör­per­schaf­ten ist unwirk­sam. Dies hat jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­den. Durch Lan­des­ge­setz

Lesen

Per­so­nal­ge­stel­lung in der Ver­sor­gungs­ver­wal­tung NRW

Das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len war berech­tigt, im Rah­men der Neu­or­ga­ni­sa­ti­on sei­ner Ver­sor­gungs­ver­wal­tung die dort täti­gen Mit­ar­bei­ter im Wege der Per­so­nal­ge­stel­lung dem Land­schafts­ver­band Wes­t­­fa­­len-Lip­­pe in Müns­ter zur Erbrin­gung der Arbeits­leis­tung zur Ver­fü­gung zu stel­len. Dies bestä­tig­te jetzt das Bun­des­ar­beits­ge­richt. Nach § 1 Abs. 2 Vers­ÄmtEin­glG gehen die tarif­lich Beschäf­tig­ten (und die Beam­ten) der Ver­sor­gungs­äm­ter

Lesen

Arbeits­recht­li­che Fol­gen der Auf­lö­sung der Ver­sor­gungs­äm­ter in NRW

Durch Gesetz vom 21. Novem­ber 2007 glie­der­te das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len die Ver­sor­gungs­ver­wal­tung in die all­ge­mei­ne Ver­wal­tung ein und lös­te die Ver­sor­gungs­äm­ter zum 1. Janu­ar 2008 auf. Die Auf­ga­ben der Ver­sor­gungs­äm­ter (z. B. nach dem Schwer­be­hin­der­ten­recht oder dem Bun­­­des­el­­tern­geld- und Eltern­zeit­ge­setz) wur­den auf Krei­se und kreis­freie Städ­te, Land­schafts­ver­bän­de und Bezirks­re­gie­run­gen über­tra­gen.

Lesen