Hehlerei – und die übernommenen Gegenstände

Ein Sich-Verschaffen im Sinne von § 259 Abs. 1 StGB erfordert die Herstellung eigener Herrschaftsgewalt über die Sache im Einverständnis mit dem Vortäter.

Hehlerei - und die übernommenen Gegenstände

Der Hehler muss die Sache zur eigenen Verfügungsgewalt erlangen, so dass er über die Sache als eigene oder zu eigenen Zwecken verfügen kann und dies auch will1.

Nicht ausreichend ist die bloße Absicht zur Sicherung des Vorteils der Tat.

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 7. September 2016 – 1 StR 202/16

  1. st. Rspr.; BGH, Beschluss vom 13.11.2012 – 3 StR 364/12 mwN []