Weg­sper­re

Eigen­tü­mer von Grund­stü­cken, über die ein zum öffent­li­chen Ver­kehr genutz­ter Weg führt, sind nicht berech­tigt, den Ver­kehr eigen­mäch­tig zu sper­ren oder zu behin­dern. Ist zwi­schen dem Eigen­tü­mer und der zustän­di­gen Behör­de umstrit­ten, ob der Weg für den öffent­li­chen Ver­kehr gewid­met ist, muss der Eigen­tü­mer die­se Fra­ge zunächst gericht­lich klä­ren las­sen.

Weg­sper­re

Ver­wal­tungs­ge­richt Braun­schweig, Beschluss vom 2. Sep­tem­ber 2009 – 6 B 116/​09