Der auf­ge­ho­be­ne Zwangs­ver­wal­ter

Die einem Zwangs­ver­wal­ter im Beschluss über die Auf­he­bung der Zwangs­ver­wal­tung vor­be­hal­te­ne Befug­nis, rück­stän­di­ge Mie­ten ein­zu­zie­hen, ermäch­tigt die­sen nicht, einen Rechts­streit gegen Drit­te zu begin­nen, wel­che die Mie­ten unbe­rech­tigt ver­ein­nahmt haben sol­len.

Der auf­ge­ho­be­ne Zwangs­ver­wal­ter

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 24. Sep­tem­ber 2009 – IX ZR 149/​08