Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fungs­er­gän­zungs­ge­setz

Das Gesetz zur Ergän­zung des Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fungs­ge­set­zes (Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fungs­er­gän­zungs­ge­setz) ist heu­te im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det wor­den und tritt mor­gen in Kraft. Die im Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fungs­ge­setz von 2002 auf zunächst fünf Jah­re befris­te­ten Rege­lun­gen wer­den für wei­te­re fünf Jah­re ver­län­gert. Dar­über hin­aus wer­den durch die­ses Gesetz ins­be­son­de­re die Aus­kunfts­rech­te der Nach­rich­ten­diens­te hin­sicht­lich der Vor­aus­set­zun­gen und Ver­fah­ren erheb­lich aus­ge­wei­tet. Ins­be­son­de­re

Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fungs­er­gän­zungs­ge­setz
  • wird das Ver­fah­ren nach Arti­kel 10 des Grund­ge­set­zes, das eine minis­te­ri­el­le Anord­nung mit Zustim­mung der G10-Kom­mis­si­on des Bun­des­ta­ges vor­sieht, auf Ein­grif­fe in Arti­kel 10 des Grund­ge­set­zes beschränkt, wodurch Aus­künf­te von Luft­fahrt­un­ter­neh­men und Ban­ken ein­fa­cher abge­for­dert wer­den; die Berichts­pflich­ten hin­sicht­lich dem Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­um blei­ben aber bestehen;
  • wer­den die Vor­aus­set­zun­gen für Aus­künf­te von Post‑, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Tele­dienst­un­ter­neh­men über Ver­bin­dungs- und Nut­zungs­da­ten (nicht aber zu Inhal­ten der Kom­mu­ni­ka­ti­on selbst) für die Ermitt­lungs­be­hör­den groß­zü­gi­ger defi­niert;
  • wer­den die ent­spre­chen­den nach­rich­ten­dienst­li­chen Aus­kunfts­rech­te auf wei­te­re Fäl­le mit Gewalt­be­zug erstreckt, wenn es sich um Bestre­bun­gen han­delt, die gegen die frei­heit­li­che demo­kra­ti­sche Grund­ord­nung, den Bestand oder die Sicher­heit des Bun­des oder eines Lan­des gerich­tet sind oder eine unge­setz­li­che Beein­träch­ti­gung der Amts­füh­rung der Ver­fas­sungs­or­ga­ne des Bun­des oder eines Lan­des oder ihrer Mit­glie­der zum Zie­le haben;
  • wer­den die Aus­kunfts­rech­te des Bun­des­nach­rich­ten­diens­tes und des Mili­tä­ri­schen Abschirm­diens­tes an die­je­ni­gen des Bun­des­am­tes für Ver­fas­sungs­schutz weit­ge­hend ange­gli­chen;
  • kön­nen die Nach­rich­ten­diens­te Fahr­zeug- und Hal­ter­da­ten aus dem ent­spre­chen­den Regis­ter künf­tig auch auto­ma­ti­siert abru­fen.