Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge­ge­setz 2007

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat ges­tern das Inves­ti­ti­ons­zu­la­gen­ge­setz (InvZu­lG) 2007 geneh­migt. Mit der Geneh­mi­gung tritt das InvZu­lG 2007 in Kraft.

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge­ge­setz 2007

Damit kann die För­de­rung von Erst­in­ves­ti­ti­ons­vor­ha­ben, mit denen der Inves­tor nach dem 20. Juli 2006 begon­nen hat, in den neu­en Län­dern und Tei­len des Lan­des Ber­lin in den Jah­ren 2007 bis 2009 auf dem bis­he­ri­gen Niveau fort­ge­setzt wer­den. Die Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge beschränkt die För­de­rung als regio­na­le Bei­hil­fe auf das ver­ar­bei­ten­de Gewer­be sowie die pro­duk­ti­ons­na­hen Dienst­leis­tun­gen. Dane­ben wird erst­ma­lig auch das Beher­ber­gungs­ge­wer­be geför­dert.