Groß­zü­gi­ge Pen­si­ons­rück­stel­lun­gen

Bei einer GmbH ist die Zufüh­rung zu einer Pen­si­ons­rück­stel­lung steu­er­recht­lich als ver­deck­te Gewinn­aus­schüt­tung zu wür­di­gen, wenn die maß­geb­li­che Pen­si­ons­zu­sa­ge einem Gesell­schaf­ter-Geschäfts­füh­rer erteilt wird und die­ser die zuge­sag­te Pen­si­on durch sei­ne Arbeits­leis­tung nicht mehr erdie­nen kann.

Groß­zü­gi­ge Pen­si­ons­rück­stel­lun­gen

Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf, Urteil vom 14.09.2004 – 6 K 2701/​10 K,G,AO