Corona - und die Verschiebung der Abiturprüfung

Coro­na – und die Ver­schie­bung der Abitur­prü­fung

Stress und Ängs­te im Zusam­men­hang mit einer Prü­fung gehö­ren in den Risi­ko­be­reich des Prüf­lings. Die Durch­füh­rung der Abitur­prü­fun­gen 2020 im Land Ber­lin ins­ge­samt ist sach­lich dadurch gerecht­fer­tigt, dass sich die Län­der dar­auf bun­des­ein­heit­lich geei­nigt haben. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin in dem hier vor­lie­gen­den Fall den Eil­an­trag einer

Lesen
Corona - und die Abiturprüfungen

Coro­na – und die Abitur­prü­fun­gen

Die Schlie­ßung einer Schu­le wegen Coro­na für alle ande­ren Schü­ler als den Abitu­ri­en­ten dient nicht dazu, die Anste­ckung jedes Ein­zel­nen zu ver­hin­dern, son­dern dazu, die Erkran­kungs­wel­le auf einen län­ge­ren Zeit­raum zu stre­cken. Gehört ein Schü­ler nicht zu einer Risi­ko­grup­pe und wer­den alle emp­foh­le­nen Schutz­maß­nah­men ein­ge­hal­ten, besteht kein Anspruch auf Aus­set­zung

Lesen
Abiturient kann nicht zählen

Abitu­ri­ent kann nicht zäh­len

Die feh­ler­haf­te Anga­be der Anzahl der Wör­ter in einer schrift­li­chen Abitur­prü­fungs­ar­beit stellt kei­ne schwer­wie­gen­de Täu­schungs­hand­lung dar, die das Fest­stel­len des Nicht­be­stehens der Abitur­prü­fung recht­fer­ti­gen kann. So die Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Darm­stadt in dem hier vor­lie­gen­den einst­wei­li­gen Rechts­schutz­ver­fah­ren eines Schü­lers, des­sen Zulas­sung zur münd­li­chen Abitur­prü­fung abge­lehnt wor­den war. Der Schü­ler des

Lesen
Die korrigierte Bewertung einer Abiturarbeit

Die kor­ri­gier­te Bewer­tung einer Abitur­ar­beit

Die Mög­lich­keit der Über­prü­fung und eigen­stän­di­gen Noten­fest­set­zung durch einen End­kor­rek­tor sieht die Abitur­ver­ord­nung nur vor, wenn eine der bei­den Vor­kor­rek­tu­ren einen recht­lich erheb­li­chen Feh­ler auf­weist. Weist die Bewer­tung kei­nen Feh­ler auf, der ihre Rechts­wid­rig­keit zur Fol­ge hat, son­dern kommt der End­kor­rek­tor allein zu dem Ergeb­nis, dass die Bewer­tung aus sei­ner

Lesen
Die Grundfachqualifikation für die Jahrgangsstufe 13

Die Grund­fach­qua­li­fi­ka­ti­on für die Jahr­gangs­stu­fe 13

Aus­schlag­ge­bend für die Zuord­nung eines Schul­fachs zu einem Auf­ga­ben­feld kann nur der Schwer­punkt der ver­mit­tel­ten Lern­in­hal­te sein. Ist anhand des Lehr­plans ein­deu­tig belegt, dass das Fach Erd­kun­de über­wie­gend Lern­in­hal­te des gesell­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Auf­ga­ben­felds zum Inhalt hat, so ist die Zuord­nung des Fachs Erd­kun­de zu den Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten nicht zu bean­stan­den. So hat

Lesen
Die Abi-Wunschnote - Klage statt Leistung?

Die Abi-Wunsch­no­te – Kla­ge statt Leis­tung?

Bei der Bewer­tung von Prü­fungs­klau­su­ren steht dem Prü­fer ein Beur­tei­lungs­spiel­raum zu, so dass eine gericht­li­che Kor­rek­tur von Prü­fungs­ent­schei­dun­gen grund­sätz­lich nur in Betracht kommt, wenn Ver­fah­rens­feh­ler began­gen, anzu­wen­den­des Recht ver­kannt, ein unrich­ti­ger Sach­ver­halt unter­stellt, all­ge­mein­gül­ti­ge Bewer­tungs­maß­stä­be ver­letzt oder sach­frem­de Erwä­gun­gen ange­stellt wor­den sind. Außer­dem kann noch geprüft wer­den, ob die Bewer­tung

Lesen
Legastheniker in der Abiturprüfung

Leg­asthe­ni­ker in der Abitur­prü­fung

Auch in der Ober­stu­fe des Gym­na­si­ums müs­sen Schü­le­rin­nen und Schü­lern mit fest­ge­stell­ter Leg­asthe­nie bei der Anfer­ti­gung schrift­li­cher Arbei­ten (Klau­su­ren) Erleich­te­run­gen der äuße­ren Arbeits­be­din­gun­gen gewährt wer­den . Die für die Ober­stu­fe und die Abitur­prü­fung erlas­se­nen Vor­schrif­ten über den pau­scha­len Punkt­ab­zug bei schwer­wie­gen­den und gehäuf­ten Ver­stö­ßen gegen die Sprach­rich­tig­keit in schrift­li­chen Arbei­ten

Lesen