Aufnahmekapazitäten an der Freien Universität Berlin

Auf­nah­me­ka­pa­zi­tä­ten an der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin

Auch wenn der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof des Lan­des Ber­lin fest­ge­stellt hat, dass der zur Ermitt­lung der Auf­nah­me­ka­pa­zi­tät im Stu­di­en­gang Tier­me­di­zin vor­ge­se­he­ne Kran­ken­ver­sor­gungs­ab­zug nicht mehr ver­fas­sungs­ge­mäß ist, folgt dar­aus noch kein Zulas­sungs­an­spruch einer Stu­di­en­be­wer­be­rin außer­halb der fest­ge­setz­ten Kapa­zi­tät. So die Ent­schei­dung des Ver­fas­sungs­ge­richts­hofs des Lan­des Ber­lin in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Abitu­ri­en­tin,

Lesen
Studienplatz am unerwünschten Studienort

Stu­di­en­platz am uner­wünsch­ten Stu­di­en­ort

Der Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung zwecks vor­läu­fi­ger Zuwei­sung eines Stu­di­en­plat­zes außer­halb der fest­ge­setz­ten Kapa­zi­tät zur Ver­mei­dung wesent­li­cher Nach­tei­le des jewei­li­gen Antrag­stel­lers ist nur dann gebo­ten, wenn die­ser sei­ner­seits das ihm Mög­li­che und Zumut­ba­re getan hat, um einen Stu­di­en­platz in dem betref­fen­den Fach zu erhal­ten (stän­di­ge Recht­spre­chung). Die Oblie­gen­heit der Bewer­bung

Lesen
Die Studienplatzkapazität in Göttingen

Die Stu­di­en­platz­ka­pa­zi­tät in Göt­tin­gen

Ist der vom Land Nie­der­sach­sen mit den Uni­ver­si­tä­ten im Land beschlos­se­ne "Zukunfts­ver­trag II" nicht umge­setzt wor­den, haben die Uni­ver­si­tä­ten zu ihren errech­ne­ten Stu­di­en­ka­pa­zi­tä­ten noch einen Sicher­heits­auf­schlag von 15 % an Stu­die­ren­den auf­zu­neh­men. So das Ver­wal­tungs­ge­richt Göt­tin­gen in den hier vor­lie­gen­den Fäl­len, in denen die Georg-August-Uni­­ver­­­si­­tät Göt­tin­gen ver­pflich­tet wor­den ist, in den

Lesen
Studienplatzvergabe und das Grundrecht auf freie Berufswahl

Stu­di­en­platz­ver­ga­be und das Grund­recht auf freie Berufs­wahl

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen bezwei­felt die Ver­ein­bar­keit der der­zei­ti­gen Form der Stu­di­en­platz­ver­ga­be nach War­te­zeit mit dem Grund­recht auf freie Berufs­wahl. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen hat daher meh­re­re bei ihm anhän­gi­ge Ver­fah­ren aus­ge­setzt und dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt die Fra­ge vor­ge­legt, ob die Rege­lun­gen zur Ver­ga­be von Stu­di­en­plät­zen nach War­te­zeit gegen das Grund­recht auf freie

Lesen
Studienplatzvergabe und Wartezeit in der Humanmedizin

Stu­di­en­platz­ver­ga­be und War­te­zeit in der Human­me­di­zin

Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len hat den Beschwer­den der Stif­tung für Hoch­schul­zu­las­sung gegen die statt­ge­ge­ben. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen hat­te Ende Sep­tem­ber 2011 die Stif­tung für Hoch­schul­zu­las­sung, die frü­he­re ZVS, im Wege einer einst­wei­li­gen Anord­nung ver­pflich­tet, Stu­di­en­be­wer­ber vor­läu­fig zum Stu­di­um der Tier­me­di­zin bzw. Human­me­di­zin zuzu­las­sen, weil die­se bereits seit sechs

Lesen
Studienplatzvergabe wegen überlanger Wartezeiten verfassungswidrig

Stu­di­en­platz­ver­ga­be wegen über­lan­ger War­te­zei­ten ver­fas­sungs­wid­rig

Die Stif­tung für Hoch­schul­zu­las­sung – frü­her ZVS – ist vom Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen im Wege der einst­wei­li­gen Anord­nung ver­pflich­tet wor­den, vier Stu­di­en­be­wer­ber vor­läu­fig zum Stu­di­um zuzu­las­sen. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen ist bun­des­weit als ein­zi­ges Gericht für alle Ver­fah­ren gegen die in Dort­mund ansäs­si­ge Stif­tung für Hoch­schul­zu­las­sung zustän­dig. Im hier vom Ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen

Lesen