Betriebs­rats­wahl – und die Teil­an­fech­tung

Im Wege einer Teil­an­fech­tung kann gericht­lich gel­tend gemacht wer­den, dass das Wahl­er­geb­nis falsch ermit­telt wor­den ist.

Betriebs­rats­wahl – und die Teil­an­fech­tung

Eine sol­che Anfech­tung unter­liegt der Anfech­tungs­frist des § 19 Absatz 2 BetrVG 1.

Nach Ablauf der Anfech­tungs­frist ist daher nicht (mehr) mög­lich, das Wahl­er­geb­nis gericht­lich zu kor­ri­gie­ren, auch wenn es unstrei­tig unrich­tig ist.

Lan­des­ar­beits­ge­richt Nürn­berg, Beschluss vom 16. Febru­ar 2016 – 7 TaBV 34/​15

  1. im Anschluss an BAG, Beschluss vom 16.03.2005 – 7 ABR 40/​04[]