Ent­nah­me und Ver­lust­be­schrän­kung

Ist der Ver­lust­ab­zug bei nur beschränkt haf­ten­den Gesell­schaf­tern (etwa bei Kom­man­di­tis­ten) nach § 15a EStG auf Ver­lus­te beschränkt, die die geleis­te­te Ein­la­ge um das Ein­ein­vier­tel­fa­che über­stei­gen, so erhöht sich nach einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs bei einer Ein­la­ge­min­de­rung die Zurech­nung gemäß § 15a Abs. 3 Satz 1 EStG gleich­wohl nicht um die­sen Fak­tor, son­dern beschränkt sich auf den Ent­nah­me­be­trag.

Ent­nah­me und Ver­lust­be­schrän­kung

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 13. Juli 2006 – IV R 67/​04