Gewer­be­steu­er­li­cher Gewinn in der Umwand­lung

Nach § 18 Abs. 4 UmwStG 1995 kön­nen nicht auch die­je­ni­gen stil­len Reser­ven der Gewer­be­steu­er unter­wor­fen wer­den, die in den Buch­wert­an­sät­zen sol­chen Betriebs­ver­mö­gens ruhen, wel­ches bereits vor der Ver­schmel­zung im Betrieb des auf­neh­men­den Rechts­trä­gers (Ein­zel­un­ter­neh­men oder Per­so­nen­ge­sell­schaft) vor­han­den war.

Gewer­be­steu­er­li­cher Gewinn in der Umwand­lung

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 16. Novem­ber 2005 X R 6/​04