Steu­er­min­dern­de Gehalts­rück­zah­lung

Die Rück­zah­lung eines über­zahl­ten Gehal­tes ist im Jahr der Rück­zah­lung steu­er­min­dernd zu berück­sich­ti­gen. Dies gilt nach einem Urteil des Finanz­ge­richts Düs­sel­dorf sogar dann, wenn das Gehalt bei sei­nem Zufluss gar nicht besteu­ert wor­den ist. Auch der Grund­satz von Treu und Glau­ben steht in einem sol­chen Fall nach Auf­fas­sung der Düs­sel­dor­fer Finanz­rich­ter einer steu­er­li­chen Berück­sich­ti­gung der Rück­zah­lung nicht ent­ge­gen.

Steu­er­min­dern­de Gehalts­rück­zah­lung

Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf, Urteil vom 13. April 2010 – 17 K 1654/​09 F